McKesson Europe AG

Celesio-Umsatz erstmals über 20 Milliarden Euro
Vorsteuerergebnis steigt um 12,0 Prozent
Dividende pro Aktie soll um 16,7 Prozent auf 1,40 Euro angehoben werden

Fritz Oesterle, Vorstandsvorsitzender der Celesio AG, präsentierte auf der Bilanzpressekonferenz in Stuttgart die Zahlen der Celesio AG für das Geschäftsjahr 2005. Celesio ist mit einem Umsatz von 20,5 Milliarden Euro (2005), über 35.000 Mitarbeitern und einer Marktpräsenz in 15 Ländern das führende Pharmahandelsunternehmen in Europa. Mit den drei Geschäftsbereichen Celesio-Großhandel, Celesio-Apotheken und Celesio-Services deckt der Konzern die gesamte Bandbreite des Pharmahandels und der pharmabezogenen Dienstleistungen ab. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Celesio AG".
Fritz Oesterle, Vorstandsvorsitzender der Celesio AG, präsentierte auf der Bilanzpressekonferenz in Stuttgart die Zahlen der Celesio AG für das Geschäftsjahr 2005. Celesio ist mit einem Umsatz von 20,5 Milliarden Euro (2005), über 35.000 Mitarbeitern und einer Marktpräsenz in 15 Ländern das führende... mehr

    Stuttgart (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Celesio, Europas führendes Pharmahandelsunternehmen, hat im Geschäftsjahr 2005 zum 19. Mal in Folge Umsatz und Ergebnis vor Steuern gesteigert. Das Vorsteuerergebnis ist von 495,1 Millionen Euro auf 554,5 Millionen Euro gewachsen, teilte Celesio heute auf ihrer Bilanzpressekonferenz mit. Auch bei Umsatz, EBIT und Jahresüberschuss erreichte Celesio neue Rekordmarken. Für das Jahr 2006 zeigt sich Celesio optimistisch.

    Vorstandsvorsitzender Fritz Oesterle kommentierte die Zahlen: "Zum ersten Mal in unserer Unternehmensgeschichte lag unser Umsatz über 20 Milliarden Euro. Erstmals haben wir auch mehr als eine halbe Milliarde Euro vor Steuern verdient und eine Marktkapitalisierung von über 6 Milliarden Euro erreicht. Und noch eine gute Nachricht: Mittlerweile zählen über 2.000 Apotheken in Europa zu unserem Portfolio. Wir freuen uns über diese guten Ergebnisse umso mehr, als sie den dauerhaften Erfolg von Celesio untermauern. Wir werden alles tun, dass dies auch in Zukunft so bleibt."

    Spitzenergebnisse bei Umsatz, Vorsteuerergebnis, Cashflow

    Oesterle teilte mit, dass Celesio 2005 den Umsatz um 7,0 Prozent (6,9 Prozent in lokaler Währung) auf nunmehr 20,5 Milliarden Euro gesteigert hat. Die im Jahr 2005 erstmals konsolidierten Akquisitionen im Großhandelsbereich, Soquifa-Medicamentos in Portugal und Kemofarmacija in Slowenien, trugen zum Umsatzwachstum bei.     Das Vorsteuerergebnis lag mit 12,0 Prozent (12,1 Prozent in lokaler Währung) deutlich über dem Vorjahreswert. Laut Oesterle ist dies umso bemerkenswerter, als Celesio schon 2004 das Vorsteuerergebnis stark gesteigert hatte. Zum überproportionalen Wachstum trugen operative Verbesserungen, strikte Kostenkontrolle und eine engere Zusammenarbeit mit Pharmaherstellern bei.

    Die Umsatzrendite auf EBIT-Basis stieg um 8 Basispunkte auf 3,16 Prozent. Gemessen am Vorsteuerergebnis hat Celesio die Umsatzrendite um 12 Basispunkte auf 2,71 Prozent erhöht.

    Der Jahresüberschuss stieg um 25,3 Prozent (25,4 Prozent in lokaler Währung) auf 424,9 Millionen Euro. Der hohe Anstieg lag zum Teil an einer Gewerbesteuerrückerstattung für die Jahre 1996 bis 2001, die Celesio im Jahr 2005 erhielt. Ohne die Steuerrückerstattung wäre der Jahresüberschuss um 13,8 Prozent (13,9 Prozent in lokaler Währung) gewachsen.

    Den Cashflow hat Celesio 2005 um 22,5 Prozent (22,5 Prozent in lokaler Währung) auf 530,8 Millionen Euro erhöht. Ohne Berücksichtigung der Gewerbesteuerrückerstattung hätte der Anstieg 13,5 Prozent (13,5 Prozent in lokaler Währung) betragen. Aus dem Cashflow wurden die Dividende für das Geschäftsjahr 2004, die laufenden Investitionen, der Anstieg des kurzfristigen Nettovermögens und wesentliche Teile der Akquisitionen bezahlt.

    Dividendenvorschlag: Plus 16,7 Prozent auf 1,40 Euro je Aktie

    Vorstand und Aufsichtsrat von Celesio schlagen der Hauptversammlung am 27. April 2006 vor, die Dividende je Aktie von 1,20 Euro auf 1,40 Euro zu erhöhen. Das entspräche einer Steigerung von 16,7 Prozent gegenüber der Vorjahresdividende. Die Gesamtdividende setzt sich aus einer rund 30-prozentigen Beteiligung am Jahresüberschuss, bereinigt um die Rückerstattung der Gewerbesteuer, in Höhe von 1,35 Euro je Aktie und einer Sonderdividende von 5 Cent je Aktie zusammen. Damit bleibt Celesio ihrer langjährigen Ausschüttungsquote treu und beteiligt ihre Aktionäre wie schon 1999 in einem vergleichbaren Fall an der Gewerbesteuerrückerstattung.

    Konsequenter Ausbau der dritten Geschäftssäule Celesio-Services

    Auf der Bilanzpressekonferenz bekräftigte Vorstandsvorsitzender Oesterle das mittel- und langfristige Wachstumspotenzial des dritten Geschäftsbereiches Celesio-Services. Mit Movianto steht inzwischen die erste Geschäftseinheit. Diese bündelt Auftragslogistik und Auftragsdistribution für die Pharmaindustrie. Erst am 6. März diesen Jahres wurde die Geschäftseinheit "Movianto" getauft. "Dieser neue aussagekräftige und einprägsame Name steht für innovative, internationale Logistik- und Distributionsdienstleistungen für Pharmahersteller," so Oesterle. Mit Movianto als Dachmarke werden Gesellschaften in acht Ländern zusammengefasst und zu einem europäischen Geschäftsmodell ausgebaut.

    Umstellung auf Namensaktie und Aktiensplit geplant

    Celesio legt großen Wert auf eine gute Kommunikation mit ihren Aktionären. Darum schlägt der Vorstand auf der kommenden Hauptversammlung vor, die Aktiengattung auf Namensaktien umzustellen. Dies würde Celesio den gezielten Kontakt zu ihren Aktionären erleichtern. Die Umstellung auf Namensaktien ist für die Aktionäre kostenlos und bedeutet keine Nachteile beim Handel der Aktien.

    Zudem möchte der Celesio-Vorstand die Celesio-Aktie insbesondere für Privatanlegern noch attraktiver machen und wird deshalb auf der kommenden Hauptversammlung einen Aktiensplit im Verhältnis 1:2 vorschlagen. Durch den starken Anstieg des Aktienkurses in den letzten Jahren ist der nominelle Preis für eine Aktie deutlich gestiegen. Mit dem Aktiensplit würde sich der Kurs einer Celesio-Aktie an den Mittelwert der anderen Unternehmen im MDAX anpassen.

    Ausblick 2006: Wachstum über dem Markt

    Celesio ist gut im Markt positioniert. Daher prognostiziert Vorstandsvorsitzender Oesterle, dass das Unternehmen vom voraussichtlichen Wachstum des europäischen Pharmamarktes in Höhe von rund 5 Prozent im Jahr 2006 profitieren wird. Im Geschäftsbereich Großhandel soll Celesio organisch im Rahmen des vergleichbaren Marktes wachsen. Der Geschäftsbereich Apotheken dürfte organisch über dem Markt wachsen. Celesio erwartet, dass Akquisitionen und Neueröffnungen das Wachstum noch weiter treiben. Das Ausmaß des Wachstums im relativ jungen dritten Geschäftsbereich Services hängt maßgeblich von den Akquisitionsmöglichkeiten in diesem Bereich ab. Die erste Geschäftseinheit Movianto von Celesio-Services dürfte 2006 organisch zufriedenstellend wachsen.

    Für 2006 geht Oesterle "Wind und Wetter vorbehalten" davon aus, dass der Umsatz insgesamt über dem Markt wachsen wird. Auch beim Ergebnis rechnet Celesio mit einem weiteren Anstieg. Zielgröße im mehrjährigen Durchschnitt ist ein zweistelliges Wachstum des Ergebnisses vor Steuern.

Kennzahlen                 2004                2005         Veränderung  Veränderung
im Überblick                                                    in Euro         in lokaler
                                                                                            Währung
                                                                                            in Prozent

Umsatz              19,2 Mrd Euro        20,5 Mrd Euro    + 7,0          + 6,9

Rohertrag    2.056,7 Mio Euro  2.235,5 Mio Euro    + 8,7          + 8,7

EBIT*              590,3 Mio Euro      648,2 Mio Euro    + 9,8          +10,0

Ergebnis vor
Steuern          495,1 Mio Euro      554,5 Mio Euro    +12,0          +12,1

Jahresüber-
schuss            339,2 Mio Euro      424,9 Mio Euro** +25,3**        +25,4**

Cashflow         433,3 Mio Euro      530,8 Mio Euro** +22,5**        +22,5**

Ergebnis
je Aktie                 3,95 Euro              4,95 Euro** +25,3**        +25,4**

Zinsdeckungsgrad    6,20                      6,92                 -                 -

Eigenkapitalquote  29,9 %                  30,4 %              -                 -

Verschuldungsgrad
(Gearing)                 0,96                      0,93                -                 -

    * Ergebnis vor Zinsen und Steuern     ** Einschließlich der Rückerstattung von Gewerbesteuer

    Über die Celesio AG

    Celesio ist mit einem Umsatz von 20,5 Milliarden Euro (2005) und über 35.000 Mitarbeitern das führende Pharmahandelsunternehmen in Europa. Celesio hat eine Marktpräsenz in 15 Ländern. Mit den drei Geschäftsbereichen Celesio-Großhandel, Celesio-Apotheken und Celesio-Services deckt der Konzern die gesamte Bandbreite des Pharmahandels und der pharmabezogenen Dienstleistungen ab. Im Großhandel führen 138 Niederlassungen Tag für Tag über 100.000 Lieferungen durch. Mehr als 2.000 eigene Apotheken bedienen täglich mehr als 500.000 Kunden. Im Bereich Services bietet die Geschäftseinheit Movianto mit über 150.000 m2 Lagerfläche und einem paneuropäischen Netzwerk von Tochterunternehmen den Pharmaherstellern Logistik- und Distributionslösungen.

    Mehr Informationen zu Celesio finden Sie auf der Website     www.celesio.com.

Pressekontakt:

Celesio AG Corporate Communications Michael Rüdel Neckartalstraße 155 D-70376 Stuttgart Telefon: +49 711 5001-658 Telefax: +49 711 5001-1260 E-Mail: michael.ruedel@celesio.com Internet: www.celesio.com

Original-Content von: McKesson Europe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McKesson Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: