McKesson Europe AG

Celesio-Chef Oesterle zum britischen Honorarkonsul in Baden-Württemberg ernannt

    Stuttgart/Deutschland (ots) - Fritz Oesterle, der Vorstandsvorsitzende der Celesio AG, Europas größtem Pharmahandelsunternehmen, übernahm am Freitag in Stuttgart das Amt des britischen Honorarkonsuls in Baden-Württemberg. Mit einem Empfang, bei dem unter anderem der baden-württembergische Ministerpräsident Günther H. Oettinger und der britische Botschafter in Deutschland, Sir Peter Torry, anwesend waren, wurde das Honorarkonsulat feierlich eröffnet.

    "Es ist mir eine große Freude und Ehre, die britischen Interessen in Baden-Württemberg vertreten zu dürfen, insbesondere der britischen Bürger, die sich in Baden-Württemberg aufhalten", sagte Oesterle bei seiner Antrittsrede vor zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Als Honorarkonsul will sich Oesterle künftig für die Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, der Verbindungen im Bereich der Hochschulen und der kulturellen Beziehungen zwischen Großbritannien und Baden-Württemberg einsetzen und ein wichtiger Ansprechpartner unter anderem für die britische Botschaft in Berlin sein.

    Das bisher bestehende Generalkonsulat unter der Leitung von Marc Twigg war zum Jahresende im Rahmen einer Neugliederung des britischen Konsularwesens im Ausland geschlossen worden. Twigg hatte sich besonders durch sein Engagement, die englischsprachige Gemeinschaft in Baden-Württemberg zusammenzubringen, verdient gemacht.

    Oesterle betonte: "Ich habe diese Aufgabe gern angenommen. Dabei spielt auch die wirtschaftliche Erfahrung unseres Unternehmens mit Großbritannien eine Rolle." Celesio ist mit allen drei Geschäftsbereichen - dem Großhändler AAH Pharmaceuticals, der Apothekenkette Lloydspharmacy und dem Pharma-Logistikdienstleister Healthcare Logistics - in Großbritannien engagiert. Mehr als 2 Milliarden Euro hat der europaweit tätige Konzern in den letzten zehn Jahren in Großbritannien investiert.

    Günther H. Oettinger, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg sagte: "Ich freue mich, dass mit Herrn Dr. Fritz Oesterle und dem Honorarkonsulat weiterhin eine Einrichtung besteht, die die enge Zusammenarbeit zwischen Baden-Württemberg und Großbritannien auf den verschiedenen Gebieten in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik unterstützen und fördern kann."

    Auch der britische Botschafter, Sir Peter Torry, zeigte sich erfreut über die Besetzung: "Baden-Württemberg ist für uns ein wichtiger Partner. Ich bin sehr froh, dass wir mit dem Honorarkonsulat weiterhin in Baden-Württemberg präsent sein werden. Mit Herrn Dr. Fritz Oesterle ist eine exzellente Wahl getroffen worden. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm."

    Allgemeine Informationen über das Honorarkonsulat

    Das neue britische Honorarkonsulat ist zuständig für allgemeine konsularische Angelegenheiten. Es befindet sich in den Räumen der Celesio AG, Neckartalstr. 155, 70376 Stuttgart, Telefon 0711.5006342, Telefax 0711.5006344. Öffnungszeiten: Montag-Mittwoch 9-12 Uhr und 14-16 Uhr; Donnerstag-Freitag 9-12 Uhr.

    Pass- und Visa-Angelegenheiten werden vom britischen Generalkonsulat in Düsseldorf zentral für ganz Deutschland bearbeitet (Visa: Telefon 09001700611; Reisepässe: Telefon 09001700661).

    Vita Dr. Fritz Oesterle, Vorsitzender des Vorstands der Celesio AG

    - Dr. Fritz Oesterle, geboren am 7. April 1952 in Stuttgart (Baden-Württemberg) und dort aufgewachsen, machte 1971 sein Abitur. Danach studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen. 1976 legte er sein 1. Staatsexamen ab.

    - Von 1977 bis 1979 war Fritz Oesterle wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht von Prof. Dr. Münzberg, Universität Tübingen. Er promovierte Ende 1979 zum "Dr. jur." und erhielt dafür den Preis der Reinhold-und-Maria-Teufel-Stiftung.

    - Von 1979 bis 1981 machte Fritz Oesterle sein Referendariat, das
        er 1981 mit der 2. Juristischen Staatsprüfung abschloss.

    - 1981 wurde Fritz Oesterle als Anwalt zugelassen und war bis 1988 als Partner bei Gleiss Lutz Hootz Hirsch & Partner, Stuttgart, tätig. 1989 gründete er zusammen mit Dr. Frank Oppenländer sein eigenes Anwaltsbüro. Bis 1998 war Fritz Oesterle Senior-Partner bei Oppenländer, Dolde, Oesterle & Partner.

    - 1998 besuchte Fritz Oesterle die Havard Business School.

    - Seit 1. Januar 1999 ist Fritz Oesterle Vorsitzender des
        Vorstandes der Celesio AG.

    - Seit Juni 1997 ist Fritz Oesterle Mitglied des Aufsichtsrates einer Bank. Seit Juli 2002 ist Fritz Oesterle Mitglied des Verwaltungsrates der Christophsbad Göppingen Dr. Landerer Söhne GmbH. Seit 2001 gehört er dem Steering Committee von GIRP, dem Europäischen Verband pharmazeutischer Großhändler, an. Seit 2003 ist er auch Vice-President von GIRP.

    - Fritz Oesterle lebt in Stuttgart, ist verheiratet und hat 3
        Kinder.

    Über die Celesio AG

    Celesio ist mit einem Umsatz von 19,2 Milliarden Euro (2004) und über 34.000 Mitarbeitern das führende Pharmahandelsunternehmen in Europa. Celesio hat eine Marktpräsenz in 15 Ländern. Mit den drei Geschäftsbereichen Celesio-Großhandel, Celesio-Apotheken und Celesio-Services deckt der Konzern die gesamte Bandbreite des Pharmahandels und der pharmabezogenen Dienstleistungen ab. Im Großhandel führen 137 Niederlassungen Tag für Tag über 100.000 Lieferungen durch. Mehr als 2.000 eigene Apotheken bedienen täglich mehr als 500.000 Kunden. Im Bereich Services bietet Celesio den Pharmaherstellern Logistik- und Distributionslösungen durch ein paneuropäisches Netzwerk von Tochterunternehmen.

    Celesio ist mit allen drei Geschäftsbereichen in Großbritannien vertreten. Zum Unternehmen gehören dort der Pharma-Großhändler AAH Pharmaceuticals, die rund 1.500 Apotheken von Lloydspharmacy und der Pharma-Logistikdienstleister Healthcare Logistics. Celesio erzielte hier 2004 einen Umsatz von 5,2 Milliarden Euro und beschäftigt derzeit mehr als 19.000 Mitarbeiter.

    Mehr Informationen zu Celesio finden Sie auf der Website     www.celesio.com.

Für Rückfragen: Michael Rüdel +49(0)711.5001-658

Original-Content von: McKesson Europe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McKesson Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: