McKesson Europe AG

Celesio: Konzernumsatz wächst um 5,8 Prozent währungsbereinigt und ohne Verkäufe

Stuttgart (ots) - Celesio, ein international führendes pharmazeutisches Groß- und Einzelhandelsunternehmen, hat im Geschäftsjahr 2017 einen Konzernumsatz von 20.644 Millionen Euro erzielt. Dieses Ergebnis liegt 2,6 Prozent unter dem Wert des Geschäftsjahres 2016. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2017 wurde unter anderen durch die Abwertung des Britischen Pfunds belastet sowie durch den Verkauf der norwegischen und schwedischen Geschäfte an McKesson im vorherigen Geschäftsjahr. Diese Effekte wurden durch das Umsatzwachstum innerhalb des Großhandels in Deutschland und die Akquisitionen im Geschäftsjahr 2017 teilweise ausgeglichen. Auf Basis konstanter Währungen und exklusive der Verkäufe im Geschäftsjahr 2016 stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2017 damit um 5,8 Prozent.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für fortgeführte Aktivitäten - bereinigt um Sondereffekte - fiel um 29,1 Prozent auf 302,6 Millionen Euro im Vergleich zu 426,6 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2016. Das bereinigte EBIT wurde durch die Kürzungen der staatlichen Erstattungen in Großbritannien, den Verkauf unserer norwegischen und schwedischen Gesellschaften und die Abwertung des Britischen Pfunds belastet. Die insgesamt negativen Wechselkurseffekte auf das EBIT beliefen sich auf 24,6 Millionen Euro, hauptsächlich in Verbindung mit dem Britischen Pfund. Auf Basis konstanter Währung und exklusive den Verkäufen im vorherigen Geschäftsjahr fiel das bereinigte EBIT im Geschäftsjahr 2017 um 18,5 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016.

Die bereits erwähnten Kürzungen der staatlichen Erstattungen in Großbritannien war die Hauptursache für nicht-zahlungswirksame Abschreibungen auf Geschäfts- oder Firmenwerte in Höhe von 990,0 Millionen Euro. Infolgedessen sank das EBIT für fortgeführte Aktivitäten von 621,5 Millionen Euro auf -699,4 Millionen Euro.

Ausblick

Der europäische Markt wird für Celesio weiterhin ein Umfeld der Möglichkeiten darstellen. Trotz des anhaltenden Drucks der Regierungen, die steigenden Kosten der Gesundheitsversorgung einzugrenzen, wird erwartet, dass die Branche in den Kernmärkten stärker als das BIP wachsen wird. Durch die Konzentration auf Kernprioritäten im Geschäftsjahr 2018 wird sich Celesio von seinen Wettbewerbern abheben können. Diese Kernprioritäten umfassen die Verbesserung der operativen Exzellenz, Investitionen um das Leistungsversprechen gegenüber Kunden, Lieferanten und Patienten zu erfüllen sowie die Stärkung der globalen Einkaufsmacht durch die gemeinsame Beschaffung mit dem Mehrheitsaktionär McKesson. Um die Effizienz auf dem europäischen Gesundheitsmarkt zu verbessern wird Celesio weiterhin nach geeigneten Gelegenheiten suchen, Kapital so zu investieren, dass Größenvorteile genutzt und das Distributionsnetzwerk erweitert werden können.

Im Geschäftsjahr 2018 werden Celesios Umsatz und Erträge vom Marktwachstum, neuen Geschäftsfeldern und Akquisitionen profitieren. Zugleich werden die neuen Vergütungsverträge für öffentliche Apotheken im Kernmarkt Großbritannien das Ergebnis weiterhin belasten. Daher erwartet Celesio für das Geschäftsjahr 2018 für den Konzern insgesamt einen leichten Anstieg des Umsatzes im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017 und einen leichten Rückgang des bereinigten Ergebnisses.

Über den Celesio-Konzern

Celesio ist ein international führendes Groß- und Einzelhandelsunternehmen und Anbieter von Logistik- und Serviceleistungen im Pharma- und Gesundheitssektor, das Patienten aktiv und präventiv eine optimale Versorgung und Betreuung sichert. Mit starken Marken und rund 39.000 Mitarbeitern ist Celesio in 13 Ländern Europas aktiv (davon in zehn mit eigenen Unternehmungen, zusätzlich hat der Konzern die Verwaltung von Geschäftseinheiten in drei Ländern übernommen, in einem weiteren Land ist Celesio an einem Joint Venture beteiligt.) Mit über 2.100 eigenen Apotheken, mehr als 300 verwalteten und mehr als 5.700 Partner- und Markenpartnerapotheken betreut Celesio täglich über 2 Millionen Kunden. Über 110 eigene und sieben verwaltete Großhandelsniederlassungen in Europa beliefert Celesio täglich mehr als 55.000 Apotheken sowie Krankenhäuser mit bis zu 130.000 Medikamenten.

Die McKesson Corporation mit Sitz in San Francisco (USA) ist der Mehrheitsaktionär der Celesio AG. Das Unternehmen erwarb im Februar 2014 mehr als 75 Prozent der Aktien der Celesio AG. McKesson ist ein international führendes Unternehmen im Gesundheitsbereich, dessen Lösungen Supply-Chain-Management, Dienstleistungen für Onkologie und Spezialpharmazeutika sowie medizinische Informationstechnologie sowie den Betrieb von Apotheken umfassen.

Pressekontakt:

Marc Binder, Celesio AG, +49 711.5001-380
media@celesio.com
Rainer Berghausen, Celesio AG, +49 711.5001-549
media@celesio.com

Original-Content von: McKesson Europe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McKesson Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: