Reporter ohne Grenzen e.V.

Terminhinweis 12. März 2011: Welttag gegen Internetzensur
Neuer ROG-Bericht "Feinde des Internets"
Vergabe "Netizen-Preis"

Berlin (ots) - Das dritte Jahr in Folge ruft Reporter ohne Grenzen (ROG) zum "Welttag gegen Internetzensur" am 12. März auf. Der Jahrestag wurde von ROG initiiert, um auf das weltweit große Ausmaß der Internetzensur aufmerksam zu machen.

Der Einsatz für freie Meinungsäußerung im Internet ist heute notwendiger als je zuvor. In vielen Ländern hat das Internet neue Räume für den Austausch von Ideen und Informationen geschaffen und sich so zu einer Kraft der Freiheit entwickelt.

Immer mehr Regierungen haben darauf mit einer verschärften Online-Überwachung reagiert, um kritische Blogger, Online-Journalisten und Internetnutzer zum Schweigen zu bringen. Rund 120 Blogger und Online-Aktivisten sind zudem derzeit weltweit in Haft, weil sie im Internet ihre Meinung frei geäußert haben.

Auch in diesem Jahr wird ROG am 12. März 2011 wieder einen Bericht mit dem Titel "Feinde des Internets" veröffentlichen. Darin werden Staaten mit massiver Online-Überwachung benannt und deren aktuelle Kontroll- und Zensurmaßnahmen im World Wide Web umfassend untersucht.

Der Bericht geht auch auf die jüngsten Ereignisse in Tunesien und Ägypten und die Rolle des Internets bei den Protesten und der Verbreitung von Nachrichten ein.

Am Vorabend des Aktionstages - am Freitag, den 11. März - wird ROG außerdem wieder einen Blogger, Online-Journalisten oder Cyber-Aktivisten für dessen Engagement für Meinungsfreiheit im Internet auszeichnen. Die feierliche Übergabe des so genannten "Netizen-Preises" wird an dem Tag ab 18.30 Uhr in Paris stattfinden.

   -> Der Bericht "Feinde des Internets" wird am Freitag, den 11. 
März, gegen 14 Uhr, mit einer Sperrfrist bis 12. März, 00.05 Uhr, 
über den ROG-Presseverteiler versandt. 
   -> Den Gewinner des "Netizen-Preises" stellt ROG vor der 
Preisverleihung in einer Pressemitteilung vor, die am Freitag, den 
11. März, vormittags, versandt und zeitgleich auf der ROG-Website 
www.reporter-ohne-grenzen.de veröffentlicht wird. 

-> Ein Banner und Piktogramme zur Ankündigung des Tages stehen hier bereits zum Download bereit: http://bit.ly/h9RQUP

Wir freuen uns, wenn Medien sich zusammen mit ROG für Meinungsfreiheit im Internet engagieren und unseren Banner und/oder die Logos auf ihre Website stellen.

Pressekontakt:

Reporter ohne Grenzen
Anja Viohl
Pressearbeit
presse@reporter-ohne-grenzen.de
www.reporter-ohne-grenzen.de
T: +49 (0)30 202 15 10 - 16
F: +49 (0)30 202 15 10 - 29

Original-Content von: Reporter ohne Grenzen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Reporter ohne Grenzen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: