Malteser Hilfsdienst e.V.

Eissporthalle eingestürzt: Malteser kümmern sich um Verletzte und Angehörige

    Köln (ots) - Bad Reichenhall/ Köln. Nach dem Einsturz des Daches einer Eissporthalle in Bad Reichenhall kümmert sich eine Sondereinsatztruppe des Malteser Hilfsdienstes zusammen mit Helfern des Bayrischen Roten Kreuzes um die Verletzten. Dazu steht ein 15-köpfiges Malteser Kriseninterventionsteam in Bereitschaft: Es wird die Angehörigen der Opfer seelisch betreuen. Eine Anlaufstelle für Angehörige wurde bereits von der Polizei eingerichtet. "Wir fürchten, dass unter den Toten und Verletzten viele Kinder sind. Für die Eltern, die ihre Kinder abholen wollten, ist das ein Schock", sagt Peter Volk, Malteser Sprecher der Region Traunstein. "Gerade nach Weihnachten und Neujahr. Unsere Helfer werden alles tun, um die Eltern zu trösten und emotional aufzufangen."

    Nach Angaben Volks ist die Bergung der noch immer in der Halle Verschütteten ein Wettlauf mit der Zeit. "Wer verschüttet wurde, liegt auf einer Eisfläche. Deshalb stellen sich unsere Rettungskräfte nicht nur auf schwerverletzte, sondern auch auf stark unterkühlte Personen ein."

    Achtung Redaktionen! Interviews mit Peter Volk sind möglich (M. 0171 - 972 83 17).

    Christlich und engagiert: Der Malteser Hilfsdienst setzt sich für Bedürftige ein. [Hilfe für mehr als sechs Millionen Menschen pro Jahr weltweit · rund 35.000 ehrenamtliche Mitarbeiter · 6.000 hauptamtliche Mitarbeiter · über 850.000 Förderer · an mehr als 700 Orten]

Weitere Informationen:
Dr. Claudia Kaminski
Pressesprecherin
Malteser Hilfsdienst
Telefon 0221/9822-125
Fax        0221/9822-119  
Mobil    0160/70 77 689
presse@maltanet.de
www.malteser.de

Original-Content von: Malteser Hilfsdienst e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Malteser Hilfsdienst e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: