Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser protestieren aufs Schärfste gegen Sterbehilfe-Video im britischen TV/ Appell an deutsche Medien: "So etwas darf es bei uns nie geben!"

    Köln (ots) - Anlässlich des gestern im britischen Fernsehen ausgestrahlten Euthanasie-Videos appellieren die Malteser an die deutschen Medien, derartige Berichterstattung nie in Erwägung zu ziehen. "Es ist zutiefst entwürdigend und pietätlos den Akt des Sterbens sekundengenau aufzuzeichnen und auszustrahlen," erklärt der Geschäftsführende Präsident des Malteser Hilfsdienstes e.V., Johannes Freiherr Heereman von Zuydtwyck. Der Bericht leiste der Euthanasie, die in Europa - beispielsweise Luxemburg - auf dem Vormarsch sei Vorschub.

    "Wir protestieren auf das Schärfste gegen einen solch menschenverachtenden Umgang mit einem der intimsten Momente des Menschen", betont Heereman. "Statt die aktive Sterbehilfe zu legalisieren, muss die Hospizarbeit und Palliativmedizin gefördert und weiter ausgebaut werden, um Krankheit und Schmerzen gerade am Lebensende für jeden Menschen erträglich zu machen," fordert Heereman.

    Die medienwirksame Dokumentation des im April 2006 durch eine bewusst eingenommene Giftmischung verstorbenen 59-jährigen amerikanischen Universitätsprofessors Craig Evers dürfe nicht dazu führen, dass Gesetze in Frage gestellt oder gar aufgehoben werden. "Gerade die jüngsten Gesetzesreformen im Gesundheitswesen haben den Weg für eine flächendeckende spezialisierte ambulante Palliativversorgung frei gemacht. Wir müssen jetzt dafür Sorge tragen, dass nun auch jeder Mensch, der es braucht, von dem ganzheitlichem und multidisziplärem Ansatz der Hospizarbeit und Palliativmedizin profitiert. Die Gesellschaft muss hierfür die notwendigen Mittel zur Verfügung stellen, wenn wir nicht wollen, dass die Diskussion zu uns hinüberschwappt."

    Die Malteser sind bundesweit Träger von fünf Palliativstationen, einem stationären Hospiz und 78 ambulanten Hospizdiensten, darunter sieben ambulante Kinderhospizdienste an 67 Standorten mit mehr als 2.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

    Christlich und engagiert: Die Malteser setzen sich für Bedürftige ein. Hilfe für mehr als acht Millionen Menschen pro Jahr weltweit - 53.000 Engagierte in Haupt- und Ehrenamt - an mehr als 700 Orten - über 950.000 Förderer und Mitglieder

Pressekontakt:
Weitere Informationen:
Dr. Claudia Kaminski
Pressesprecherin
Malteser Hilfsdienst
Telefon 0221/9822-125
Fax        0221/9822-119  
Mobil    0160/70 77 689
claudia.kaminski@maltanet.de
www.malteser.de

Original-Content von: Malteser Hilfsdienst e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Malteser Hilfsdienst e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: