Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. mehr verpassen.

24.03.2020 – 11:09

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

BEE-Statement: Investitionen in die Zukunft sichern - Erneuerbare Energien stehen in ihrer gesamten Breite bereit

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

Statement von Dr. Simone Peter, BEE-Präsidentin, zum Hilfspaket der Bundesregierung

Berlin, 24.03.2020: „Unternehmen und Beschäftigten muss angesichts der Corona-Krise auf breiter Basis geholfen werden. Angesichts der fortschreitenden Klimakrise ist bei den Investitionen jetzt ein klarer Fokus auf eine dauerhafte Wertschöpfung zu setzen. Die Sicherung einer nachhaltigen Energieversorgung auf Basis des gesamten Erneuerbaren Energien-Mix gehört hier zu den Kernaufgaben. Bremsen, die dem Ausbau der Erneuerbaren Energien im Wege stehen, müssen jetzt gelöst werden. Dies gilt gleichermaßen für den Deckel für Photovoltaik wie für flexibilisierte Bioenergie und Offshore-Wind. Und es gilt für Windenergie an Land, die Flächen und Genehmigungen statt pauschaler Abstandsregelungen für den weiteren Ausbau benötigt. Aber auch die Blockaden, die die Sektorenkopplung behindern, müssen dringend beseitigt werden. Im Wärme- und Verkehrssektor hat die Energiewende gerade erst begonnen. Deshalb braucht es auf breiter Front grünes Licht für zukunftsfähige Investitionen und regionale Wertschöpfung.

Jetzt wäre zudem der richtige Zeitpunkt, noch einmal neu über die 40 Milliarden Euro, die für den Ausstieg aus der Kohleverstromung geplant waren, zu sprechen. Diese Stilllegungsprämien sind in Investitionsprämien umzuwidmen. Die Gelder dürfen auf keinen Fall über die Unternehmen an Aktionäre und Gesellschafter fließen, sondern müssen angesichts der aktuellen Lage unmittelbar für neue Investitionen nutzbar werden. Statt eines vergoldeten Ausstiegs aus alten Technologien erwarten wir einen starken Einstieg in dezentrale Energienetzwerke.

Die Erneuerbaren bieten im Zusammenspiel der fluktuierenden Quellen Wind und Sonne, sowie der flexibel zuschaltbaren Quellen Biomasse, Wasserkraft und Geothermie dafür alle Chancen. Wie schon in der Finanzkrise stehen sie auch heute als verlässliche Partner für regionale Wertschöpfung bereit. Die Erneuerbare-Energien-Branche bietet an, Bund, Länder und Gemeinden in der Ausgestaltung einer nachhaltigen Energieversorgung zu flankieren, um Investitionen gezielt vor Ort einzusetzen und Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Land mit einzubeziehen. Denn die Dezentralität der Erzeugung gewährleistet Akzeptanz, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Es braucht jetzt einen mutigen Innovationsdeal für die Zukunft.“

Als Dachverband der Erneuerbare-Energien-Branche in Deutschland bündelt der BEE die Interessen von 55 Verbänden, Organisationen und Unternehmen mit 30 000 Einzelmitgliedern, darunter mehr als 5 000 Unternehmen. Zu unseren Mitgliedern zählen u. a. der Bundesverband WindEnergie, der Bundesverband Solarwirtschaft, der Fachverband Biogas und der Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke. Wir vertreten auf diese Weise 316 000 Arbeitsplätze und mehr als 3 Millionen Kraftwerksbetreiber. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr.

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.
Invalidenstraße 91
10115 Berlin
presse@bee-ev.de
Tel: 030 2758170 - 16
Fax: 030 2758170 - 20 

Weitere Meldungen: Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.
Weitere Meldungen: Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.