Deutsche Rentenversicherung Bund

Deutsche Rentenversicherung bietet mehr Service für Behörden und Unternehmen
Neues Serviceportal auf der CeBIT vorgestellt

    Berlin (ots) - Schnelle Antworten per Mausklick: Die Deutsche Rentenversicherung vereinfacht den Informationsaustausch für Krankenkassen und Unternehmen. Auf der CeBIT präsentieren die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung ihr neues Unternehmensportal für elektronische Kommunikation (Halle 9, Stand C76). Der schnelle Datenaustausch über das Internet soll auf beiden Seiten Bearbeitungszeiten und -kosten senken. Die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) beteiligt sich als erster Anwender an dem Pilotprojekt. In naher Zukunft wird das Portal allen Behörden und Krankenkassen offen stehen.

    Für gesetzlich Krankenversicherte resultiert daraus ein deutlich schnellerer Service. Im Pilotbetrieb kann die SBK die Rentenversicherungsnummer jedes Kunden ermitteln und den kontoführenden Träger ermitteln. Außerdem lassen sich Versicherungsnummern prüfen und konkrete Informationen zur Krankenversicherung der Rentner einholen. Rückfragen, die auf dem Postweg Tage brauchten, sind dann per Tastendruck verfügbar. So verkürzen sich die Bearbeitungszeiten für die 700.000 SBK-Kunden deutlich. "Das Unternehmensportal ist eine wesentliche Voraussetzung zur zügigen Realisierung der elektronischen Gesundheitskarte und der neuen, lebenslang gültigen Krankenversicherungsnummern", so Roland Engehausen, Regionalgeschäftsführer Ost der SBK. Viele Anfragen könnten tagesaktuell bearbeitet werden. Das Unternehmensportal sei der erste Schritt zu einer effektiven und optimierten Vernetzung der Sozialversicherungsträger. Engehausen erwartet dabei ein Einsparpotenzial im zweistelligen Millionenbereich.

    Ihr Unternehmensportal baut die Deutsche Rentenversicherung in Zukunft weiter aus. "Wir haben intern bereits 270 Geschäftsprozesse identifiziert, für die die elektronische Kommunikation sinnvoll wäre", erklärt Projektleiter Frank Schubert am Messestand im Public Sector Parc. "Bei der Umsetzung richten wir uns ganz nach dem Bedarf der Behörden und Unternehmen."

Pressekontakt: Deutsche Rentenversicherung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation

Ruhrstraße 2, 10709 Berlin Postanschrift: 10704 Berlin

Dr. Dirk von der Heide Telefon 030 865-89120 Telefax 030 865-89425

www.deutsche-rentenversicherung.de

CeBIT-Organisation: Telefon 0800 2800100 Telefax 0800 2800200 cebit@deutsche-rentenversicherung.de

Original-Content von: Deutsche Rentenversicherung Bund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Rentenversicherung Bund

Das könnte Sie auch interessieren: