Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Rentenversicherung Bund

27.06.2005 – 04:00

Deutsche Rentenversicherung Bund

Bei wem ist man eigentlich krankenversichert, wenn man den wohlverdienten Ruhestand antritt?

Ein Audio

  • kfr1.mp3
    MP3 - 1,9 MB - 01:20
    Download

    Berlin (ots)

Solange sie arbeiten, sind die meisten Menschen in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert und das läuft, ohne dass man sich große Gedanken macht. Aber wie sieht das eigentlich aus, wenn man den wohlverdienten Ruhestand antritt? Ist man dann überhaupt noch krankenversichert und welche Krankenkasse ist dann zuständig? Antworten darauf hat Ulrich Theil, stellvertretender Pressesprecher der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte:

    0-Ton: 23 Sekunden Auch Rentner und Renterinnen sind in der Regel pflichtversichert. Und zwar in der Krankenversicherung der Rentner und diese wird von den gesetzlichen Krankenkassen durchgeführt. Voraussetzung ist allerdings für diese Pflichtversicherung, dass man bereits vor dem Rentenbeginn schon für längere Zeit Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung war.

    Bei Arbeitnehmern wird der Beitrag für die Krankenversicherung ja direkt vom Lohn abgezogen und wie ist das bei Rentnern?

    0-Ton: 24 Sekunden Also bei Renterinnen und Rentnern ist das auch so, hier tritt lediglich der Rentenversicherungsträger an die Stelle des Arbeitgebers und beide zahlen dann jeweils die Hälfte des Beitrages. Privat oder freiwillig Krankenversicherte erhalten einen Zuschuss zu ihren Aufwendungen für die Krankenversicherung, die sie ja schließlich selbst zahlen müssen.

    Die Beiträge zur Krankenversicherung der Rentner müssen also von der Rente gezahlt werden. Gilt das denn auch für den zusätzlichen Sonderbeitrag in Höhe von 0,9%, den die Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung ab Juli zahlen müssen?

    0-Ton: 30 Sekunden Selbstverständlich gilt das auch für Rentner. Auch die müssen diesen Sonderbeitrag in Höhe von 0,9% zahlen. Im Gegenzug dazu senken die Krankenkassen ihren Beitragssatz um 0,9%. Da die Rentnerinnen und Rentner und alle Krankenversicherungspflichtigen diesen Sonderbeitrag aber allein zahlen müssen, bleibt eine Different von 0,45% und das ist eine zusätzliche Belastung.

Weitere Informationen bekommt man in den Auskunfts- und Beratungsstellen der BfA, am kostenlosen Service-Telefon unter der Nummer 0800- 333 19 19 oder man schaut mal auf die Internetseite www.bfa.de

    ACHTUNG REDAKTIONEN          Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Kontakt: BfA, Dezernat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Jens Lehmann 030/ 865- 24 889

Original-Content von: Deutsche Rentenversicherung Bund, übermittelt durch news aktuell