PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Rentenversicherung Bund mehr verpassen.

20.10.2021 – 13:00

Deutsche Rentenversicherung Bund

Prof. Dr. Volker Köllner, Ärztlicher Direktor des Reha-Zentrums Seehof der Deutschen Rentenversicherung Bund, neuer Vorsitzender der DGPPR

Prof. Dr. Volker Köllner, Ärztlicher Direktor des Reha-Zentrums Seehof der Deutschen Rentenversicherung Bund, neuer Vorsitzender der DGPPR
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

Prof. Dr. Volker Köllner, Ärztlicher Direktor des Reha-Zentrums Seehof der Deutschen Rentenversicherung Bund, wurde auf der letzten Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Psychotherapie, Prävention und Psychosomatische Rehabilitation (DGPPR) e.V. zum Vorsitzenden gewählt. Köllner leitet die Abteilung Psychosomatik der in Teltow-Seehof, am südwestlichen Stadtrand Berlins, gelegenen Reha-Klinik der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Die Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, die psychosomatische Rehabilitation in Forschung und Praxis zu fördern. Sie ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF) und arbeitet bei der Erstellung zahlreicher wissenschaftlicher Leitlinien mit, aktuell beispielsweise zur Rehabilitation nach einer COVID-19-Infektion. In Deutschland gibt es rund 200 psychosomatische Rehabilitationskliniken, in denen mehr als 1.500 Ärztinnen und Ärzte beschäftigt sind. "Eine wesentliche Aufgabe der DGPPR ist es, junge Ärztinnen und Ärzte für die psychosomatische Medizin zu interessieren", so Köllner. Über dieses in vielerlei Hinsicht attraktive und interessante Arbeitsfeld erfahre man im Medizinstudium immer noch zu wenig. Psychosomatik beschreibt jenes Fachgebiet der Medizin, das sich mit Diagnostik und Therapie von psychischen Krankheiten beschäftigt, bei denen psychische und körperliche Komponenten eng miteinander verwoben sind.

Das Reha-Zentrum Seehof gehört zur Reha-Klinik-Gruppe der Deutschen Rentenversicherung Bund. Gegründet wurde die Einrichtung 1974 unter dem Namen Reha-Klinik Wannsee als ausschließlich kardiologische Klinik zur Versorgung der herzoperierten Patienten im damaligen Westteil Berlins. 1997 wurde die Klinik nach Teltow-Seehof ins Bundesland Brandenburg verlegt und auf 210 Behandlungsplätze erweitert. Im Laufe der Zeit erfolgte eine Erweiterung des Behandlungsspektrums um die Psychosomatik.

Im Rahmen eines Modellprojektes werden gut 30 Patientinnen und Patienten, bei denen sowohl eine Herzerkrankung als auch eine psychische Erkrankung vorliegt, im Bereich Psychokardiologie interdisziplinär psychosomatisch und kardiologisch behandelt. Aktuell werden Patientinnen und Patienten nach einer COVID-Erkrankung im Rahmen eines Konzepts zur Rehabilitation bei Post-COVID-Syndrom therapiert.

Prof. Dr. Volker Köllner hat an den Universitätskliniken in Bonn, Homburg/Saar und Dresden gearbeitet. Er ist Professor für Psychosomatische Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes sowie Lehrbeauftragter an der Charité, Universitätsmedizin Berlin, und leitet hier die Forschungsgruppe psychosomatische Rehabilitation. Köllner wirkt an leitender Stelle in unterschiedlichen Fachgremien und ist Mitherausgeber verschiedener Fachzeitschriften. Seit 2015 ist Köllner Ärztlicher Direktor des Reha-Zentrums Seehof.

Pressekontakt:

Dr. Dirk von der Heide
Pressesprecher
Tel. 030 865-89178
Fax. 030 865-27379
pressestelle@drv-bund.de

Original-Content von: Deutsche Rentenversicherung Bund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Deutsche Rentenversicherung Bund
Weitere Storys: Deutsche Rentenversicherung Bund