Ungarisches Tourismusamt

ECC OFF Pécs, 2010-Kulturprogramme zum Kulturhauptstadtjahr / Freie Kunst- und Kulturszene feiert mit in Südungarn

Frankfurt/Main (ots) - Ergänzend zum offiziellen Kulturhauptstadtprogramm Pécs 2010 ( www.pecs2010.hu ) wollen die Initiatoren - unter anderem die Robert Bosch Stiftung - des so genannten "ECC OFF Pécs, 2010-Kulturprogramms" Ideen der freien Kunst- und Kulturszene mit für das Veranstaltungsjahr anbieten.

Ziel dabei ist es, bestehende, aber oftmals unentdeckte Stadtwinkel Pécs-Besuchern zugänglich zu machen, Kulturdarbietungen in den städtischen Alltag zu integrieren und dabei zu Interaktion aufzurufen sowie das Aufeinandertreffen der vielfältigen ungarischen OFF-Szene mit ausländischen Künstlern, Gruppen und Projekten zu fördern. Außerdem wurde bei der Auswahl der Projekt ein Augenmerk auf nachhaltige kulturelle Prozesse gelegt.

Kuratoren aus Deutschland, Ungarn und Serbien haben nun die seit März 2009 möglichen Bewerbungen ausgewertet und eine Auswahl getroffen - unter Berücksichtigung der Aspekte Jugendförderung, Austausch der OFF-Szene in Mittel- und Osteuropa sowie Fokus auf die Euroregion Donau-Drau-Save im europäischen Kontext.

So soll etwa vom 22. März bis 15. April 2010 unter dem Projekttitel "Zwischen Integration und Abgrenzung - Alte und neue Minderheiten in Europa" ein bi-nationales Theaterprojekt mit deutschen und ungarischen Jugendlichen erarbeitet werden, das eine Brücke zwischen Pécs2010 und Ruhr2010 schlagen soll. Vom 17. bis 20. Juni ist ein Internationales "privatelektro"-Headphone-Festival vorgesehen, das das seit 2003 in Leipzig stattfindende Headphone-Festival modifiziert. Das "Unbekannte sichtbar machen" will ein Videoprojekt, für das Jugendliche im Juni 2010 in und um Pécs drehen, Aufführungen sind für September vorgesehen.

Mehr zu den Hintergründen, Ambitionen sowie Kuratoren hinter ECC OFF - Pécs, 2010 im Internet unter www.offpecs.wordpress.com auch in deutscher Sprache. Die Internetveröffentlichung der Programme ist derzeit in Vorbereitung.

Pressekontakt:


UNGARISCHES TOURISMUSAMT - Pressekoordination -
c/o C & C Contact & Creation GmbH
Paul-Ehrlich-Straße 27, 60596 Frankfurt
Telefon (069) 963 668 -38, Fax -23, s.sahmer@cc-pr.com
www.ungarn-tourismus.de / www.hungary.com
kostenloses internat. Infotelefon nach Ungarn: 00800 / 36 00 00 00

Original-Content von: Ungarisches Tourismusamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ungarisches Tourismusamt

Das könnte Sie auch interessieren: