FinanceScout24

Finanzielle Sommerpause: Deutsche verschenken Millionen-Beträge

    Hamburg (ots) -

    - Mehr als die Hälfte der Deutschen kümmert sich erst im
        Herbst/Winter um persönliche Finanzen

    - In der Sommerpause werden nach Berechnungen der FinanceScout24
        AG bundesweit insgesamt rund 470 Mio. Euro Rendite verschenkt

    - Aber: Nur 7 Prozent der Befragten lassen sich von der Fußball-WM
        ablenken

    - Finanzen - Fußball - Werbefrust: Über 80 Prozent der Deutschen
        empfinden die Werbeflut von Finanzdienstleistern zur WM als
        negativ

    53 Prozent der Deutschen kümmern sich lieber in den Herbst- und Wintermonaten um ihre Finanzen. Dadurch lassen sie sich aber einen neunstelligen Renditebetrag entgehen. Dies ergaben Berechnungen auf Grundlage einer repräsentativen Gfk-Umfrage im Auftrag der FinanceScout24 AG, Hamburg, Betreiber eines der größten unabhängigen Finanzportale mit persönlicher Finanzanalyse und -beratung vor Ort (www.financescout24.de). Ein ebenso markanter Wert ist mit 63 Prozent die Anzahl der Deutschen, die Finanzthemen als kompliziert empfinden und diese daher scheuen.

    Die Fußball-WM dagegen ist lediglich für sieben Prozent Grund genug, Finanzentscheidungen aufzuschieben. Doch die Werbung im Rahmen der WM gefällt nur etwa jedem Zehnten. Über 80 Prozent empfinden sie als negative Begleiterscheinung der WM. Für die Werbetreibenden ist es ein Geschäft mit Millionenumsätzen, doch 40 Prozent der Deutschen bezeichnen die WM-Werbung von Banken, Versicherungen & Co. als Trittbrettfahrerei zu Lasten des Sports.     Ob nun sonniges Wetter oder Sportveranstaltungen: "Gerade der regelmäßige Check der eigenen Finanzen ist unabdingbar und bares Geld wert", so Horst Kesselkaul, Vorstand von FinanceScout24. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes besitzen 87 Prozent der Deutschen ein Geldvermögen von 2.500 Euro und mehr. Legt man diese Gesamtsumme und eine angenommene Zinsdifferenz von nur einem Prozentpunkt zu Grunde, errechnet sich somit allein für den Teil der "Sommerfaulenzer" durch den Aufschub eines Anlagewechsels während der sechs Sommermonate eine versäumte Rendite in Höhe von insgesamt rund 470 Mio. Euro. Wer also finanzielle Entscheidungen bis zum Winter ruhen lässt, verschenkt unnötig Geld.

    Für den Check der Finanzen können objektive Vergleichsrechner im Internet genutzt werden, zum Beispiel auf www.FinanceScout24.de - und bei Bedarf auch unabhängige und kostenlose Finanzberatung vor Ort angefordert werden. Auf Sonne muss dabei niemand verzichten: Mit einem Laptop auf dem Balkon lassen sich sowohl die Finanzen optimieren als auch das sommerliche Wetter genießen.

    Über FinanceScout24

    Die FinanceScout24 AG betreibt eines der größten deutschen Finanzportale im Internet mit persönlicher Beratung - und bietet dessen Nutzern den kostenlosen Vergleich und Abschluss von Versicherungen, Altersvorsorgen, Baufinanzierungen, Ratenkrediten und Geldanlageprodukten. Nach individueller Vorabinformation entscheiden sich die Kunden für den direkten Online-Abschluss oder fordern persönliche Finanzberatung von sachverständigen Experten vor Ort an. CEO der FinanceScout24 AG ist Horst Kesselkaul.

    FinanceScout24 ist Teil der Scout24-Gruppe, deren Angebote monatlich rund 6 Millionen Menschen nutzen. Scout24 erleichtert seinen Kunden das Finden oder Anbieten von Produkten, Services und Kontakten und spart ihnen damit Zeit und Geld. Neben FinanceScout24 zählen AutoScout24, ElectronicScout24, FriendScout24, ImmobilienScout24, JobScout24 und TravelScout24 zur Scout24-Gruppe. Scout24 ist ein Teil des Deutsche Telekom Konzerns.

Pressekontakt: Daniel Görs Unternehmenskommunikation FinanceScout24 AG Steinstr. 7 20095 Hamburg

Phone: +494030707-221 E-Mail: daniel.goers [at] financescout24.de

PR-Agentur:

achtung! kommunikation GmbH Tel.: +49404502100

Original-Content von: FinanceScout24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FinanceScout24

Das könnte Sie auch interessieren: