Senvion GmbH

REpower Systems AG gibt Halbjahreszahlen 2008/09 (01.04.2008- 30.09.2008) bekannt

Gesamtleistung auf EUR 531,1 Mio. nahezu verdoppelt EBIT verdreifacht auf EUR 22,7 Mio. Umsatzwachstum für 2009/10 von 30% - 35% erwartet Vertrag über Lieferung von 22 REpower MM82 unterzeichnet

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Finanzen

Hamburg (euro adhoc) - Hamburg, 13. November 2008. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/09 hat die REpower Systems AG (WKN 617 703) eine Gesamtleistung von EUR 531,1 Millionen im Vergleich zur Gesamtleistung des entsprechenden Vorjahreszeitraums in Höhe von EUR 268,7 Millionen erzielt. Der Umsatz erhöhte sich im Jahresvergleich von EUR 275,3 Millionen auf nun EUR 529,8 Millionen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) für den Zeitraum von April bis September 2008 betrug EUR 22,7 Millionen im Vergleich zu EUR 7,6 Millionen im Vorjahr. Das Nettoergebnis stieg von EUR 5,0 Millionen Ende September 2007 auf nun EUR 14,4 Millionen.

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/09 hat die REpower Systems AG insgesamt 256 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 530,0 Mega-watt umsatzwirksam realisiert (entsprechender Vorjahreszeitraum: 140 Anlagen mit 268,0 MW). Der Auftragsbestand belief sich zum Ende der Berichtsperiode auf 683 Windenergieanlagen (entsprechender Vorjahreszeitraum: 609 Anlagen) mit einer Gesamtnennleistung von 1.434,6 Megawatt (entsprechender Vorjahres-zeitraum: 1.223,0 Megawatt). Das vertraglich abgesicherte Auftragsvolumen lag damit bei rund EUR 1,5 Milliarden (30.09.2007: EUR 1,2 Milliarden).

Für das laufende Geschäftsjahr 2008/09 bestätigt REpower seine Prognose, die eine Steigerung des Umsatzvolumens auf EUR 1,1 Milliarden und eine EBIT-Marge von 5,5% - 6,5% vorsieht.

Aufgrund einer erwarteten Abschwächung des Windenergiemarkts im Jahr 2009, die sich in stagnierenden oder sogar leicht rückläufigen Neuinstallationszahlen niederschlagen könnte, sieht REpower für das nächste Geschäftsjahr ein Risiko von kundenseitigen Projektverschiebungen. Um diesem möglichen Risiko Rech-nung zu tragen, passt REpower seine Erwartung an das Umsatzwachstum für 2009/10 von zuvor 40% - 50% auf 30% - 35% an. Dies stellt weiterhin ein markt-überdurchschnittliches Wachstum dar und beinhaltet eine weitere Verbesserung der Ergebnismarge gegenüber dem laufenden Geschäftsjahr.

Die REpower Systems AG hat zudem einen Vertrag mit der Dirkshof Erneuerba-re Energien GmbH über die Lieferung und Installation von insgesamt 22 Wind-energieanlagen des Typs REpower MM82 für den Windpark Reußenköge 5 un-terzeichnet. Die Aufstellung der Anlagen mit einer Nennleistung von je 2 MW am Standort Reußenköge (Schleswig-Holstein) ist für das zweite Halbjahr 2009 ge-plant. "Ich freue mich, dass wir heute zusätzlich zu der Veröffentlichung unserer sehr zufriedenstellenden Halbjahreszahlen einen Auftrag verkünden können, der unterstreicht, dass die REpower-Technologie nach wie vor in Deutschland stark gefragt ist", so Per Hornung Pedersen, Vorstandsvorsitzender der REpower Sys-tems AG.

Am 13. November 2008 findet um 10.00 Uhr (CET) eine Telefonkonferenz für Analysten und Journalisten statt. Die Einwahlnummer lautet +49 (0)30 868 71-790.

Die Telefonkonferenz wird in englischer Sprache abgehalten. Eine Auf-zeichnung des Conference Calls wird anschließend auf der Website www.repower.de zur Verfügung gestellt.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Thomas Schnorrenberg
Tel.: +49(0)40 5555090-3051
E-Mail: t.schnorrenberg@repower.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN: DE0006177033
WKN: 617703
Index: CDAX, Prime All Share, Quotrix
Börsen: Börse Berlin / Open Market (Freiverkehr)
Börse Hamburg / Open Market (Freiverkehr)
Börse Stuttgart / Open Market (Freiverkehr)
Börse Düsseldorf / Open Market (Freiverkehr)
Börse München / Open Market (Freiverkehr)
Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard

Original-Content von: Senvion GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Senvion GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: