SKOLAMED

Health on Top der Gesundheitskongress auf dem Petersberg - Effektivität und Nachhaltigkeit im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Petersberg/Königswinter (ots) - Am 17. März 2009 veranstaltet SKOLAMED auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn zum 6. Mal den Gesundheitskongress "Health on Top". Der Kongress wendet sich mit innovativen Ansätzen, Initiativen, Konzepten und Anregungen aus Sicht der betrieblichen Gesundheitsförderung in erster Linie an den Personalbereich und die Personalentwicklung von Unternehmen. Schwerpunktthemen der diesjährigen Veranstaltung sind Vorträge zu: Kennziffern und Strategien für das betriebliche Gesundheitsmanagement, Gesund(es) Führen, Unternehmenskultur und Mitarbeiterwertschätzung, Herausforderungen und Zukunftsthemen sowie Praxisbeispiele gelungener Gesundheitsförderung vorgestellt von Unterhemen, die ihre positiven Erfahrungen weitergeben möchten. - Insgesamt 20 Vorträge bieten die Möglichkeit, sich kompakt an diesem Tag über neueste Inhalte, Tendenzen und Strategien der Gesundheitsförderung im Hin- blick auf eine effektive Personalarbeit zu informieren, so SKOLAMED Sprecher Malte Klemusch. Die Plenumvorträge des Kongresses halten Prof. Dr. Gertrud Höhler " Kopf und Herz - der Powermix für Mensch, Organisation und Unternehmen", Jeanette Huber vom Zukunftsinstitut Matthias Horx "New Work - die vier Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, Prof. Dr. Ernst Pöppel von der Universität München "Zum Entscheiden geboren - Gehirnforschung für Manager" und der Kabarettist Jürgen Becker, der aus seiner Sicht einen Blick auf das Gesundheitsgeschehen wirft. Veranstalter des Kongresses ist der Gesundheitsdienstleister SKOLAMED mit Sitz auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn.

Die weiteren Vorträge in drei Zeitblöcken geben den Teilnehmern am Kongresstag die Möglichkeit, innovative Konzepte und Bausteine eines systematischen Gesundheitsmanagements kennenzulernen und mit den Referenten zu diskutieren. Themen sind unter anderem: Bewertungsfaktoren, Kennziffern und Benchmarking im betrieblichen Gesundheitsmanagement; wertschätzender Führungsstil; Burnoutkriterien; Präsentismus versus Fehlzeiten; konkrete Maßnahmen für Unternehmen in Zeiten demographischen Wandels; Gender Medizin - Frauengesundheit und Männergesundheit; Familie und Beruf und der rauchfreie Betrieb.

Dem Kongress vorgeschaltet sind am Vortag 8 Workshops, die die Möglichkeit geben, sich intensiver mit einzelnen Themenbereichen der betrieblichen Gesundheitsförderung auseinanderzusetzen. Im Einzelnen sind das die Themenbereiche: Changemanagement im Unternehmen - was passiert, wenn nichts passiert; Führungsverhalten und Gesundheit - Umsetzungskonzepte für den Personalbereich, Erfolgreich scheitern - Wie gehe ich mit Burnout im Unternehmen um; Aufbau, Struktur, Kommunikation und Umsetzung einer Gesundheitswoche / eines Gesundheitstages; Die mentale Fitness steigern - Konzepte und Strategien für Unternehmen; Betriebliches Gesundheitsmanagement als Bestandteil des Qualitäts- und Riskmanagementprozesses, Demographischer Wandel - praxisrelevante Konzepte für Personalentwicklung und Personalbeschaffung sowie Selbstmanagement für Führungskräfte.

Das Programm des Gesundheitskongresses Health on Top ist im Internet unter http://www.skolamed.de/hot.php abrufbar. Für den Kongress wird eine Organisationspauschale von 390 EUR (Frühbucherrabatt 330 EUR) erhoben, die Verpflegung, Getränke, Handouts etc. beinhaltet. Die Workshops sind ab 200 EUR buchbar. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich unter: SKOLAMED, Petersberg, 53639 Königswinter, T. 02223/2983-0, skola@skolamed.de.

Pressekontakt:

SKOLAMED GmbH;Petersberg; 53639 Königswinter; v.i.S.d.P.:
Malte Klemusch; T.(02223)2983-10; skola@skolamed.de; www.skolamed.de

Original-Content von: SKOLAMED, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SKOLAMED

Das könnte Sie auch interessieren: