Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Strategy&

11.06.2003 – 09:28

Strategy&

Booz Allen Hamilton weiter auf Wachstumspfad: 8 Prozent Umsatzsteigerung in Deutschland
Weltweites Rekordjahr mit 2,2 Mrd. US$ Umsatz

    München (ots)

Die weltweit zweitgrößte Beratungsgesellschaft baut ihr kontinuierliches Wachstum weiter aus: Global stieg der Umsatz der Management- und Technologieberatung von 2,1 auf 2,2 Mrd. US$. Allein im deutschsprachigen Raum erzielte Booz Allen Hamilton einen Umsatz von 160 Mio. Euro und konnte damit im abgelaufenen Geschäftsjahr das Ergebnis um acht Prozent steigern. Gegen den Trend der deutschen Wirtschaft und der Branche wuchs die Zahl der Mitarbeiter um über fünf Prozent. Sechs neue Partner verstärken die Beratung in Deutschland; weltweit waren es 36 neue Partner. Insgesamt arbeiten rund 12.000 Mitarbeiter für das Unternehmen, das im Besitz der 250 aktiven Partner ist.

    "Die Anforderungen an Beratungsleistungen haben sich in den letzten zwei Jahren grundlegend geändert," so Dr. Klaus-Peter Gushurst, Sprecher der Geschäftsführung von Booz Allen Hamilton Deutschland. Viele Klienten würden derzeit einen nachhaltigen Strategiewechsel und parallele Konsolidierungen vollziehen. Dadurch steige der Bedarf an sehr erfahrenen Beratern. Gerade deren Anteil liege, so Gushurst, bei Booz Allen überproportional hoch. "85 Prozent unseres Geschäftes sind Folgeaufträge zufriedener Klienten. Unsere Strategie eines qualitativen und organischen Wachstums zahlt sich weiterhin aus."

    Auch für 2003 erwartet Booz Allen Hamilton in Deutschland ein profitables Wachstum von acht bis zehn Prozent. Insbesondere im Bereich der Public Sector-Aktivitäten, also der Beratung der Öffentlichen Hand, existiert ein starkes Wachstumspotenzial. Derzeit macht dieser Sektor rund zwanzig Prozent des Umsatzes aus. Im kommenden Jahr wird eine Steigerung auf dreißig Prozent angestrebt. Im deutschsprachigen Raum zählen bereits verschiedene Institutionen und Regierungen auf Bundes- und Landesebene zu den Klienten von Booz Allen Hamilton.

    Angesichts des kühlen Wirtschaftsklimas rechnet die Beratung bei Unternehmen, die sich strategisch grundlegend neu aufstellen, weiterhin mit einer hohen Nachfrage. Mit dem Ansatz der "Strategic Based Transformation" (SBT) sieht sich Booz Allen Hamilton im Markt für umfassende Turn-Around-Projekte gut aufgestellt. SBT integriert oft vernachlässigte, aber wichtige "soft factors" wie Change Management oder Kommunikationsstrategien. Die Erfolgsquote dieser ganzheitlichen Methode liegt signifikant höher als die konventioneller Einzelmaßnahmen wie etwa isolierte Kostensenkungsprogramme.

    Aufmerksam beobachtet Booz Allen Hamilton die Veränderungen auf den sogenannten 'Preferred-Supplier-Listen' internationaler Konzerne. Dort sind jene Beratungen aufgeführt, die die Konzerne als geeignete Consultingpartner einstufen. Standen bislang bis zu zwanzig Beratungen auf den Listen, so sprechen die großen Konzerne heute in der Regel nur noch mit maximal fünf Gesellschaften. Klaus-Peter Gushurst ist sicher: "Die außergewöhnlich lange Erfahrung unserer Mitarbeiter, unsere internationale Präsenz und die nachhaltige Qualität unseres Hauses haben uns geholfen, bei nahezu allen deutschen Konzernen einen 'Preferred Consulting-Status' zu erhalten."

    Mit rund 12.250 Mitarbeitern und Büros in mehr als 50 Ländern zählt Booz Allen Hamilton zu den weltweit führenden Unternehmensberatungen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner 250 aktiven Partner. Sechs Büros sind im deutschsprachigen Raum: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Wien und Zürich. Im vergangenen Geschäftsjahr belief sich der Umsatz weltweit auf 2,2 Mrd. US$, im deutschsprachigen Raum auf 160 Mio. Euro.


ots Originaltext: Booz Allen Hamilton
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen und weitere Informationen:

Susanne Mathony
Leitung Presse & External Relations
Tel.: 089 / 54 52 5 550 oder 0170 / 22 38 550
Fax: 089 / 54 52 5 602
Email: mathony_susanne@bah.com
Internet: www.boozallen.de

Original-Content von: Strategy&, übermittelt durch news aktuell