Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

Pflanzenkraft aus der Tomate: Kernumgebendes Gelee unterstützt einen gesunden Blutfluss

Böblingen (ots) - Sonnengereifte Tomaten sind nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch gesund. Wissenschaftler nahmen die Inhaltsstoffe des roten Gemüses unter die Lupe und kamen zu einer erstaunlichen Erkenntnis: Besondere Eigenschaften besitzen offensichtlich die zahlreichen Pflanzenstoffe, die sich in dem kernumgebenden Gelee der Tomate befinden. Wie verschiedene Studien zeigten, können diese biologischen Substanzen in konzentrierter Form einen gesunden Blutfluss unterstützen, indem sie die Oberfläche der Blutplättchen (Thrombozyten) "glatt" erhalten. Dadurch kann deren Neigung zu verklumpen reduziert werden.

Diese Erkenntniss veranlasste die Wissenschaftler, einen hoch konzentrierten Extrakt aus dem kernumgebenden Gelee der Tomate zu entwickeln, das so genannte WSTC II (water soluble tomato concentrate). Die Effekte dieses Extraktes auf den Blutfluss wurden in verschiedenen Studien untersucht und von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) anerkannt.

Von der konzentrierten Pflanzenkraft des Tomatenkerngelees können insbesondere Menschen profitieren, deren Blut durch bestimmte Risikofaktoren zähflüssiger geworden ist. Mit zunehmendem Alter, aber auch durch Stress, einen ungesunden Lebensstil oder Erkrankungen wie Diabetes mellitus und Bluthochdruck steigt die Gefahr, dass die Thrombozyten eine klebrigere Oberfläche bekommen und leichter verklumpen. So kann im schlimmsten Fall eine Thrombose entstehen. Der Pflanzenstoff-Komplex kann hier regulierend auf die Blutplättchen wirken und - zusammen mit einem gesunden Lebensstil - zur Risikoreduktion beitragen. Dabei wird die "normale" Funktion der Thrombozyten, nämlich eine Wunde rasch zu schließen, nicht beeinträchtigt. Das heißt, die Pflanzenstoffe können den Blutfluss verbessern, ohne dabei eine erhöhte Blutungsneigung zu verursachen. Sie ersetzen natürlich keine blutverdünnenden Medikamente, die der Arzt bei einem hohen Risiko verordnet.

Der Wirkstoff-Komplex ist in dem neuen Nahrungsergänzungsmittel Syntrival® von Wörwag Pharma enthalten. Eine Filmtablette Syntrival® enthält die empfohlene Tagesdosis von 150 mg WSTC II. Das Produkt ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

Weitere Informationen: www.syntrival.de

Pressekontakt:


Kerstin Imbery-Will
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 04183 774623
E-Mail: imbery-will@t-online.de

Original-Content von: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: