PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Cargill mehr verpassen.

12.01.2011 – 16:01

Cargill

Cargill gibt Erwerb eines deutschen Schokoladenunternehmens bekannt

Mouscron, Belgium (ots/PRNewswire)

Cargill expandiert sein Kakao- und Schokoladengeschäft in Europa durch den Erwerb des Unternehmens "Schwartauer Werke GmbH & Co. KG Kakao Verarbeitung Berlin (KVB)", einem integrierten Schokoladenunternehmen mit Sitz in Deutschland.

KVB produziert in zwei Betrieben, beide in Berlin, Deutschland. Diese Werke verfügen über eine Kapazität von mehr als 75.000 Tonnen Schokolade pro Jahr und beschäftigen rund 180 Mitarbeiter. Nach Abschluss der Kaufes und Freigabe durch die Aufsichtsbehörden werden KVB und seine Mitarbeiter Teil des globalen Netzes der Kakao- und Schokoladenunternehmen von Cargill sein und damit von dem grösseren Umfang des integrierten Geschäftes profitieren.

"Der Erwerb stellt einen bedeutenden Schritt in der Wachstumsstrategie von Cargill auf dem europäischen Schokoladenmarkt dar und ermöglicht uns, bestehende und zukünftige Kunden besser zu bedienen", erklärt Jos de Loor, Leiter des Kakao- und Schokoladengeschäfts von Cargill. "Der Erwerb stärkt die Position von Cargill in Deutschland, dem grössten europäischen Markt für Schokolade, und eröffnet Chancen zur Expansion unseres Schokoladengeschäfts in neue Märkte."

Die beiden KVB-Betriebe in Berlin ergänzen die bereits vorhandenen deutschen Kakao-und Schokoladenwerke von Cargill in Klein-Schierstedt und Hamburg. Nach der Integration in das Unternehmen werden sowohl die KVB als auch ihre Kunden vollständig vom umfassenden Know-how, das Cargill auf dem Gebiet Kakao und Schokolade besitzt, sowie von der breit gefächerten Expertise des Unternehmens in Sachen Lebensmittelzutaten und -technologie, profitieren.

Die Verbindung des Fachwissens der KVB mit Cargill's beständigen hohen Standards bei der Schokoladenherstellung, Cargill's Zugang zu hochwertigen Kakaobohnen in Ursprungsländern sowie die Fähigkeit, Preisrisiken bei Rohstoffen sehr gut zu handhaben, werden weiteres Wachstum nach sich ziehen.

Weiter erklärt de Loor: "Die Integration der Mitarbeiter und der Betriebe des Schokoladengeschäfts der KVB in Cargill wird uns weiter darin stärken, unseren Kunden effiziente und innovative Lösungen liefern zu können. Wir planen erhebliche Investitionen in die KVB-Betriebe, um ein erstklassiges Schokoladenhaus zu schaffen, das es uns ermöglicht, unseren Kunden eine noch grössere Auswahl, noch bessere Qualität und eine breitere Marktpräsenz zu bieten."

Hermann Hauertmann, geschäftsführender Gesellschafter der KVB, ergänzt: "Diese Transaktion bildet die Grundlage für das kontinuierliche Wachstum der KVB, sowohl in Deutschland als auch international. Das globale Netz von Cargill eröffnet uns neue Chancen in Bezug auf die Lieferkette und optimierte Kostenstrukturen zum Wohl unserer Kunden. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Mitarbeiter und Betriebe einen bedeutenden Wertzuwachs für das bereits bestehende Kakao- und Schokoladengeschäft von Cargill darstellen werden und freuen uns darauf, weiterhin innovative Qualitätsprodukte für unsere Kunden zu entwickeln."

Der Abschluss des Kaufes wird in der ersten Hälfte des Jahres 2011 erwartet.

Anmerkungen für die Redaktion:

Cargill

Cargill ist ein internationaler Hersteller und Vermarkter von Lebensmittel-, Landwirtschafts-, Finanz- und Industrieprodukten und -dienstleistungen. Die 1865 gegründete Privatgesellschaft beschäftigt 131.000 Mitarbeiter in 66 Ländern. Cargill unterstützt den Erfolg seiner Kunden durch Zusammenarbeit und Innovation und hat es sich zur Aufgabe gemacht, sein globales Know-how und seine Erfahrung mit anderen zu teilen, um überall dort, wo das Unternehmen tätig ist, wirtschaftlichen, umweltschutztechnischen und sozialen Herausforderungen zu begegnen.

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.cargill.com.

Über Cargill in Deutschland

Cargill ist seit 1955 in Deutschland tätig und beschäftigt in diesem Land über 1.600 Mitarbeiter an 12 Standorten - in Barby, Frankfurt-Höchst, Hamburg (drei Standorte), Klein Schierstedt, Krefeld, Malchin, Mainz, Riesa, Salzgitter und Wittenberge, wo in einem Joint Venture mit der Agravis Raiffeisen AG Biodiesel hergestellt wird.

Über Cargill Cocoa & Chocolate

Das Kakao- und Schokoladenunternehmen Cargill Cocoa & Chocolate bietet der Lebensmittelindustrie ein breit gefächertes Sortiment an Standard- und Spezialzutaten für die Verwendung in Backwaren, Süsswaren und Milchprodukten in aller Welt. Unser Produktangebot umfasst hochwertige Kakaopulver der Marke Gerkens(R), Schokoladen, Glasuren, Füllungen, Kakaoliköre und Kakaobutter. Cargill unterstützt seine Kunden mit vielen Jahren technischer Expertise auf dem Lebensmittelsektor bei der Entwicklung neuer Rezepturen und Produkte.

Um die nachhaltige Lieferung hochwertiger Kakaobohnen zu sichern, haben wir eigene Beschaffungsorganisationen in den Kakao anbauenden Ländern der Welt gegründet und Verarbeitungsanlagen in Belgien, Brasilien, Kanada, der Elfenbeinküste, Frankreich, Deutschland, Ghana, den Niederlanden, Grossbritannien und den USA aufgebaut. Diese Betriebe arbeiten vollständig nach den höchsten Lebensmittelsicherheitsstandards und produzieren köstliche Kakao- und Schokoladenprodukte für unsere Kunden.

Über KVB

Die Schwartauer Werke Kakao Verarbeitung Berlin (KVB) zählt zu den führenden B2B-Kakao- und Schokoladenproduzenten Deutschlands. Mit über 45 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Schokolade und Halbfertigprodukten aus Kakao hat die KVB eine einmalige Produktexpertise für nationale und internationale Kunden entwickelt. Zu diesen Kunden zählen grosse, kleine und mittlere Süsswarenhersteller aus der europäischen Schokoladen-, Backwaren- und Speiseeisindustrie. Die KVB kauft Rohstoffe in Kakao produzierenden Ländern in aller Welt ein und engagiert sich für die Lieferung massgeschneiderter Lösungen für ihre Kunden sowohl im Standardsegment als auch bei hoch spezialisierten Kakaoprodukten.

Die KVB ist Teil der AOH Nahrungsmittel Gruppe aus Bad Schwartau. Gesellschafter der AOH-Firmengruppe, zu der auch die Schwartauer Werke sowie die Schweizer Hero AG gehören, ist Dr. Arend Oetker.

Pressekontakt:

CONTACT: KONTAKT: Beate Schierwagen:
+49-2151-575-786,Beate_Schierwagen@cargill.com; Gwendoline Ornigg:
+32-15-458-319,Gwendoline_Ornigg@cargill.com

Original-Content von: Cargill, übermittelt durch news aktuell