Alle Storys
Folgen
Keine Story von NÜRNBERGER Versicherung mehr verpassen.

NÜRNBERGER Versicherung

Wie Start-ups ihre innovativen Ideen schützen können

Wie Start-ups ihre innovativen Ideen schützen können
  • Bild-Infos
  • Download

Start-ups bringen innovative Ideen auf den Markt. Wichtig ist, diese Ideen mit einer Versicherung schützen zu lassen. Peter Meier, Mitglied des Vorstands der Nürnberger Versicherung, beantwortet im Interview die wichtigsten Fragen dazu.

Mit der Patent-Rechtsschutzversicherung ermöglichen Sie zurzeit als einziger Anbieter einen umfangreichen Versicherungsschutz für die Geltendmachung von Patent- und Markenrechten für Start-ups und KMU.

Das stimmt. Neben den Klein- und Mittelständischen Unternehmen haben wir unser Produkt vor allem auch auf Start-ups ausgerichtet. Wir haben in Deutschland die europaweit meisten Erfindungen, darunter viele kleine und mittelständische Unternehmen, die allesamt ihre Rechte als Patentinhaber rechtlich nur schwer schützen können. Dies gilt vor allem für Neugründer, die den Gepflogenheiten des Marktes an dieser Stelle ungeschützt ausgeliefert sind. Unser Rechtsschutz gibt diesen jungen Start-ups die Möglichkeit, ihre innovativen Ideen auch schützen zu können. Das heißt, sich gegen ungerechtfertigte Angriffe wehren zu können und ihre Ansprüche gerichtlich geltend zu machen.

Warum sind Sie der einzige Anbieter?

Die Materie ist aus versicherungstechnischer Sicht nicht ganz einfach zu bewerten und zu kalkulieren. Das Wichtigste dabei ist die Erfahrung in diesem Bereich. Dabei können wir auf die Experten unseres Rechtsschutz-Partners Neue Rechtsschutz AG zurückgreifen. Damit haben wir eine jahrelange Expertise und die Verlässlichkeit eines kalkulierbaren Beitrages. Schließlich muss die Sache ja auch aus Sicht unserer Kunden bezahlbar bleiben.

Warum haben Sie sich zu diesem Schritt entschlossen?

Die Nürnberger selbst unterstützt seit geraumer Zeit Start-ups und entwickelt diese weiter. Wir sind beispielsweise Mitglied im InsurTech Hub Munich, Gründungspartner des digitalen Gründerzentrums Zollhof in Nürnberg und Lead-Investor bei Getsurance. Wir haben also mit sehr vielen Start-ups Kontakt, konnten schon mit einigen feste Partnerschaften schließen und wissen eben, was sie bewegt.

Was genau ist durch Ihren Tarif abgesichert?

Bei unserem Produkt „Premium 100 Plus“ ist die Geltendmachung und Abwehr von Schadenersatz-, Unterlassungs- und Auskunftserteilungsansprüchen versichert. Eingeschlossen sind auch alle bereits bestehenden Rechte, die beim Deutschen Patent- u. Markenamt (DPMA) erteilt wurden. Es werden die Rechtsanwaltsgebühren und die Gerichtskosten nach den Vorschriften des Rechtsanwaltsgebührengesetzes (RVG) und Gerichtskostengesetzes (GKG) und auch die Beiordnung eines Patentanwaltes erstattet.

Der Tarif „Premium 100“ konzentriert sich ausschließlich auf die Abwehr der genannten Ansprüche und ist daher außerordentlich preiswert.

Wie sieht es aus, wenn die von Ihnen angesprochenen Start-ups sich entwickeln und weitere Patente anmelden? Ist dann auch automatisch Versicherungsschutz garantiert?

Ja, alle auf einen Versicherungsnehmer angemeldeten Patente, die beim DPMA angemeldet sind, sind mitversichert. Neu hinzukommende Rechte werden automatisch, ohne gesonderte Meldung und ohne Mehrbeitrag eingeschlossen. Das ist besonders auch für junge Unternehmen wichtig.

Gilt das auch für Patente, die außer beim DPMA auch in anderen Ländern und beim Europäischen Patentamt angemeldet sind?

Ja. Entscheidend ist, dass unser Versicherungsnehmer seinen Wohnsitz bzw. die Hauptniederlassung bei Unternehmen in Deutschland hat und die Rechte mindestens beim DPMA angemeldet sind. Zusätzliche Eintragungen als europäisches EP-Patent sind ebenfalls eingeschlossen.

Was heißt das genau?

Unser Versicherungsnehmer kann seine Ansprüche auch im europäischen Ausland durchsetzen. Egal ob er z. B. in Frankreich gegen Plagiate vorgehen muss oder in Spanien wegen der Verletzung eines Schutzrechts verklagt wird. Es werden die Rechtsanwaltsgebühren nach dem Rechtsanwaltsgebührengesetz RVG und die Gerichtskosten nach dem GKG ersetzt. Es gelten für Europa die geografischen Grenzen.

Die Thematik scheint sehr komplex …

Die Thematik ist zwar komplex, die Umsetzung haben wir aber für alle Beteiligten bewusst einfach gestaltet. Unsere In-house-Experten schalten sich dazu schon früh in den Beratungsprozess ein. Das gibt allen Beteiligten Sicherheit.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Schenk

Unternehmenskommunikation

Telefon 0911 531-1716

NÜRNBERGER Versicherung

Weitere Storys: NÜRNBERGER Versicherung
Weitere Storys: NÜRNBERGER Versicherung