Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von NÜRNBERGER Versicherung
Keine Meldung von NÜRNBERGER Versicherung mehr verpassen.

11.02.2020 – 11:04

NÜRNBERGER Versicherung

Nürnberger Versicherung macht sich für Kinderhospizarbeit stark

Nürnberger Versicherung macht sich für Kinderhospizarbeit stark
  • Bild-Infos
  • Download

Am 10. Februar, dem Tag der Kinderhospizarbeit, gaben der Bundesverband Kinderhospiz e. V. und die Nürnberger Versicherung ihre Zusammenarbeit bekannt. Neben einer finanziellen Förderung bindet das Unternehmen seine Mitarbeiter ein, darüber hinaus unterstützt es die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes.

In Deutschland sind weit über 40.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unheilbar lebensverkürzend erkrankt. Den betroffenen Familien ist der Bundesverband Kinderhospiz eine wichtige Stütze. Um seine Hilfsangebote zu finanzieren und die Interessen zahlreicher stationärer und ambulanter Kinderhospizeinrichtungen vertreten zu können, benötigt er starke Partner. Vor diesem Hintergrund freut sich Per Toussaint, Leitung Kommunikation des Bundesverbands Kinderhospiz, über die neue Kooperation: "Die Nürnberger Versicherung übernimmt soziale Verantwortung und unterstützt mit dieser Kooperation den Bundesverband Kinderhospiz in wertvoller Weise beim nachhaltigen Ausbau des Hilfsnetzwerks für die Kinderhospizarbeit in Deutschland und der direkten Hilfe für Familien mit einem unheilbar kranken Kind, beispielsweise durch die Förderung des OSKAR Sorgentelefons."

Dr. Martin Seibold, Mitglied des Vorstands der Nürnberger Versicherung, ergänzt: "Unsere gemeinsamen Aktionen haben zum Ziel, Berührungsängste abzubauen, Begegnungen zu ermöglichen und dadurch sowohl die Betroffenen als auch die Kinderhospizarbeit zu stärken."

Großer Informationsbedarf

Wie wichtig es ist, für die Kinderhospizarbeit zu sensibilisieren, zeigt eine von YouGov im Oktober 2019 durchgeführte Studie. Die meisten Menschen vermeiden es, sich mit dem Sterben von Kindern zu befassen. Bei der Hälfte der Befragten dominieren Gedanken an Tod, an Abschied und Trauer, wenn es um den Begriff der Kinderhospizarbeit geht. Eine Parallele zur Hospizarbeit für Erwachsene ist nicht zu übersehen.

Allerdings unterscheiden sich beide Bereiche grundlegend. Während Einrichtungen für Erwachsene den Erkrankten ausschließlich für die finale, letzte Lebensphase offenstehen, setzt die Arbeit von Kinderhospizen viel früher im Krankheitsverlauf an. Kinderhospize stellen über Jahre ein wichtiges unterstützendes Angebot für die gesamte Familie lebensbegrenzend erkrankter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener sicher. Vom Zeitpunkt der Diagnose bis zum Tod und in Form der Trauerbegleitung auch darüber hinaus. Doch in erster Linie sind sie ein Ort zum Kraftschöpfen und konzentrieren sich auf das Leben sowie das Bereiten von Glücksmomenten.

Hilfe rund um die Uhr

Zuhause, im intensiven und anstrengenden Pflegealltag, sehen sich Betroffene immer wieder mit Zweifeln und Ängsten konfrontiert. Seelische Unterstützung und die Vermittlung von Hilfsangeboten vor Ort bietet das vom Bundesverband Kinderhospiz initiierte Sorgentelefon OSKAR. Die kostenfreie Hotline 0800 8888 4711 wird 24 Stunden am Tag von professionell ausgebildeten Beratern betreut. Nicht nur Betroffene, auch

Bezugsgruppen wie Freunde, Nachbarn, Erzieher oder Mitschüler sowie Fachleute, die sich um Familien in dieser Lage kümmern, finden bei OSKAR an 365 Tagen im Jahr ein offenes Ohr und konkrete Hilfe. "Zu wissen, dass man bei Problemen oder in einer Krisensituation nicht alleine ist, sondern einen kompetenten Ansprechpartner an seiner Seite hat, ist äußerst tröstlich. Deswegen tragen wir mit unserer Stiftung gerne zum Erhalt des Angebots bei", führt Seibold aus.

Geschwisterkinder im Mitarbeiter-Fokus

Mit der Kinderhospizarbeit hat die Nürnberger Versicherung ein sehr herausforderndes soziales Engagement gewählt. Martin Seibold erläutert: "Wir möchten zeigen, dass wir über alle Lebensphasen und auch in schwierigen Zeiten ein verlässlicher Partner sind. Da es sich um ein Thema handelt, das emotional stark behaftet ist, gehen wir bei der Einbindung unserer Mitarbeiter mit Bedacht vor." In intensiven Gesprächen mit dem Bundesverband kristallisierten sich Maßnahmen heraus, die sich speziell an Geschwister erkrankter Kinder richten. Hierzu zählt unter anderem der "Wunschbaum für Geschwisterkinder", der bei einer internen Veranstaltung anlässlich der Bekanntgabe der Kooperation Premiere feierte. "Das Prinzip ist ganz einfach. Unsere Mitarbeiter nehmen eine Karte mit dem Wunsch eines Geschwisterkindes vom Baum und erfüllen diesen. Wir senden die Geschenke gesammelt zum Bundesverband, der die Verteilung koordiniert. So bereiten wir gemeinsam Freude", erklärt Seibold.

Aktiver Part beim Kinder-Lebens-Lauf

Ein weiteres Projekt, bei dem sich die Nürnberger Versicherung einbringt, ist der Kinder-Lebens-Lauf 2020. Dieser führt vom 14. Mai bis 10. Oktober quer durch die Bundesrepublik - von einem Kinderhospiz zum nächsten. Hunderte Unterstützer tragen zu Fuß, mit dem Rad oder im Rollstuhl, die "Engel-Fackel" einmal rund um Deutschland und machen so auf die Kinderhospizarbeit aufmerksam. Am 10. Juni erreicht der Lauf den Business Tower Nürnberg. An ihrem Hauptsitz lädt die Nürnberger an diesem Nachmittag betroffene Familien und ehrenamtliche Helfer zu einem Fest ein. Vom 11. bis 13. Juni bringen Mitarbeiter und prominente Begleiter die Fackel ins 120 Kilometer entfernte Höchberg bei Würzburg. "Solidarität mit betroffenen Familien zu zeigen, das Wirken des Bundesverband Kinderhospiz zu unterstützen und den vielen tausend ehrenamtlich Engagierten ein positives Feedback zu geben, ist dank des Kinder-Lebens-Laufs ganz leicht. Wir freuen uns auf alle, die unterstützen - sei es als Aktive, Zuschauer oder Follower über Social Media-Kanäle", appelliert Seibold.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Natalie Schwägerl

NÜRNBERGER Versicherung
Ostendstraße 100, 90482 Nürnberg 

Tel. 0911 531-3610, Fax 531-813610

Weiteres Material zum Download

Dokument: 20020211 PIN_BVKH_Ko~ion final_kurz.docx 

Weitere Meldungen: NÜRNBERGER Versicherung
Weitere Meldungen: NÜRNBERGER Versicherung