PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von NÜRNBERGER Versicherung mehr verpassen.

06.06.2019 – 13:11

NÜRNBERGER Versicherung

"Das ist für uns Luxus."

"Das ist für uns Luxus."
  • Bild-Infos
  • Download

Auszubildende und Mitarbeiter der NÜRNBERGER Versicherung nahmen im Reittherapiezentrum der Lebenshilfe im Nürnberger Land an einer ganz besonderen Selbsterfahrung teil.

Das Projekt Reittherapie wird bei der NÜRNBERGER Versicherung traditionell von einer Azubi-Generation an die nächste weitergegeben. Über verschiedene Aktionen, beispielsweise einen Mitmach-Stand bei der Verbrauchermesse Consumenta oder den Verkauf von Gebackenem und Gebasteltem in der Weihnachtszeit, werden Spenden gesammelt, die - deutlich aufgestockt durch die Stiftung NÜRNBERGER Versicherung - dem Reittherapiezentrum der Lebenshilfe im Nürnberger Land zugutekommen.

Mit dem Ziel, die Zusammenarbeit beider Institutionen weiter zu intensivieren und gleichzeitig auf Seiten der NÜRNBERGER Versicherung ein noch tieferes Verständnis für die Arbeit der Lebenshilfe und die positive Wirkung der Reittherapie auf die Betreuten zu schaffen, wurden Auszubildende und Mitarbeiter des Unternehmens zur "Selbsterfahrung Reittherapie" eingeladen.

Ein Erfahrungsbericht:

An der Halle des Reittherapie-Zentrums der Lebenshilfe im Nürnberger Land steht in großen Lettern "Pferde bewegen Menschen". Wie viel Wahres in diesen drei Worten steckt, erfuhren Auszubildende und Mitarbeiter der NÜRNBERGER Versicherung bei der "Selbsterfahrung Reittherapie". Sie hatten die Möglichkeit, angeleitet von den betreuten Reitern der Einrichtung, zu erfahren, wie eine Reittherapie-Einheit aufgebaut ist, welche Aspekte es zu beachten gilt und wie sich die Nähe zum Pferd, das Einlassen auf den vierbeinigen Partner, auf Körper und Geist auswirkt.

Die Idee zur inklusiven Reitstunde hatte Petra Hoffmann, die Leiterin des Zentrums. Sie erklärt: "Mir ist es generell wichtig, dass auch in der Arbeit mit den Pferden, die Betreuten, die sonst immer nur betreut werden, eine fürsorgliche Funktion entwickeln können. Wenn sie das für Pferde tun können, dann können sie das eigentlich auch für Menschen."

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde finden sich Mitarbeiter und Auszubildende der NÜRNBERGER mit jeweils einem Betreuten zu kleinen Gruppen zusammen. Gemeinsam holen sie die Pferde aus ihren Boxen und beginnen, diese zu striegeln. Das Auskratzen der Hufe wird, teilweise mit verbaler Unterstützung durch Petra Hoffmann, in Teamarbeit erledigt. In einem weiteren Schritt wird das Zaumzeug angelegt. Die Vorerfahrung der Reiter entscheidet darüber, ob ein Pferd gesattelt oder ein Voltigiergurt auf den Rücken gelegt wird. Mit einem Reithelm ausgestattet geht es wenig später Richtung Reitplatz.

Während einige Teams ihr Pferd zunächst rund um den Platz und anschließend über Hindernisse führen, traut es sich die reiterfahrene Clarissa zu, sich auf den Rücken von Harnas, dem Schecken mit der herzförmigen Zeichnung auf dem Fell, zu legen. Von der Ruhe, die sie auf diese Weise vermittelt bekommt, ist sie anschließend ganz überwältigt. Ines ist stolz, als ihre "Schülerin" Silvia von der Aufstiegshilfe elegant auf den Rücken des geduldig wartenden Fjordpferds Rusty gleitet. Und Malin streichelt nach einigen Runden in Schritt und leichtem Trab dem langbeinigen Rappen Dido liebevoll-bewundernd über den Hals, danach nimmt sie ihn dankbar in die Arme: "Ich hatte so viel Angst vor dir, weil du so groß bist und jetzt weiß ich, dass du ein ganz liebes Tier bist. Ich danke dir!"

Nachdem die Pferde wieder geputzt in ihren Boxen stehen und mit Möhren und Äpfeln für ihren Einsatz belohnt wurden, treffen sich alle zum abschließenden Grillen. Die Begeisterung, die das Zusammenspiel von Mensch und Tier ausgelöst hat, zeigt sich weiterhin deutlich in strahlenden Gesichtern und glücklichen Resümees. "Heute war ein besonderes Highlight, weil ihr noch intensiver als sonst mit uns zusammengearbeitet habt. Weil sich eure Azubis und Mitarbeiter darauf eingelassen haben, sich von unseren Betreuten anleiten zu lassen", freut sich Petra Hoffmann. "Das ist für uns Luxus, neben der finanziellen Unterstützung auch diese psychische Unterstützung zu erhalten. Dass ihr zu uns kommt, dass ihr wirklich mit uns zusammenarbeiten wollt. Wir sind euch sehr dankbar, dass ihr so mutig seid." Auch die "Reitlehrer" Kristian und Ines sind voll des Lobes.

Die NÜRNBERGER wissen die Wärme und Anerkennung, die ihnen entgegengebracht wird, zu schätzen und geben diese gerne zurück. Sie sind von dem ungezwungenen Miteinander, der Arbeit der Lebenshilfe und der Offenheit der Betreuten begeistert. Ein besonders positives Fazit ziehen die Auszubildenden, die sich über verschiedene Aktionen bereits für die Lebenshilfe engagiert, jedoch noch nicht in direktem Kontakt mit der Einrichtung gestanden hatten: "Es war so schön, die Menschen dahinter kennenzulernen. Zu sehen, was sie machen, wie sie mit den Pferden umgehen und sich auf uns einlassen. Wir haben total viel gelernt", führt Malin aus. Und Jenny ergänzt: "Mich hat es gefreut, dass wir hier sein durften und es würde mich freuen, hier auch einfach mal wieder vorbeischauen zu dürfen." Das intensive Nicken der umstehenden Azubis und Mitarbeiter zeigt, dass es eigentlich keiner großen Anstrengungen bedarf, um das Wort Inklusion mit Leben zu füllen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Natalie Schwägerl
Managerin Strategisches Marketing

NÜRNBERGER Versicherung
Generaldirektion Nürnberg
Ostendstraße 100, 90334 Nürnberg
Tel. 0911 531-3610, Fax 0911 531-813610
Mobil 0151 51227494
natalie.schwaegerl@nuernberger.de
http://www.nuernberger.de



NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktiengesellschaft
Aufsichtsrat: Dr. Wolf-Rüdiger Knocke (Vorsitzender)
Vorstand: Dr. Armin Zitzmann (Vorsitzender), Walter Bockshecker, Harald
Rosenberger, Dr. Martin Seibold, Dr. Jürgen Voß
Sitz und Registergericht Nürnberg HRB 66
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 13 35 00 778

Angaben zu den Konzerngesellschaften der NÜRNBERGER finden Sie unter
https://www.nuernberger.de/impressum
Weitere Storys: NÜRNBERGER Versicherung
Weitere Storys: NÜRNBERGER Versicherung