NÜRNBERGER Versicherung

NÜRNBERGER Konzern steigert Umsatz und Ergebnis

Nürnberg (ots) - Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2014 Umsatz, Kapitalanlagen und Konzernergebnis steigern. Die Beitragseinnahmen sind gegenüber dem Vorjahr kaum verändert. Die Dividende der börsennotierten Konzernobergesellschaft NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktiengesellschaft (NBG) soll erneut 3,00 EUR betragen.

Die NBG erzielte einen Jahresüberschuss von 59,4 (63,9) Mio. EUR. Der Bilanzgewinn beträgt 40,0 (37,2) Mio. EUR. "Vorstand und Aufsichtsrat werden der NBG-Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr eine unveränderte Dividende von 3,00 EUR je Stückaktie vorschlagen", erklärt der Vorstandsvorsitzende Dr. Armin Zitzmann. "An die Aktionäre wird damit wieder eine Dividendensumme von 34,6 Mio. EUR ausgeschüttet. Auf Basis des Jahresschlusskurses 2014 liegt die Dividendenrendite der NÜRNBERGER Aktie bei weiterhin attraktiven 4,2 %."

Das Neugeschäft der Versicherungsgruppe lag vor allem wegen der 2013 erfolgten Reduzierung des Anteils am Spezialversicherer CG-Car Garantie - dessen Zahlen im Konzernabschluss nicht mehr enthalten sind - unter dem des Vorjahres. Über alle Sparten hinweg betrugen die Neu- und Mehrbeiträge 642 (748) Mio. EUR. Die gebuchten Beitragseinnahmen der NÜRNBERGER lagen mit 3,41 (3,47) Mrd. EUR wie prognostiziert auf Vorjahresniveau. Bereinigt um die Car-Garantie wurde ein leichter Anstieg der Beiträge von 0,6 % erreicht.

Die Kapitalanlagen wuchsen konzernweit um 9,5 % auf 26,43 (24,13) Mrd. EUR. Ohne die nicht realisierten Gewinne aus den Kapitalanlagen der Fondsgebundenen Versicherungen betragen die Erträge aus Kapitalanlagen 1,37 (1,07) Mrd. EUR. Der Konzernumsatz - die Summe aus verdienten Beiträgen, Kapitalerträgen und Provisionseinnahmen - stieg um 5,3 % auf 4,96 (4,71) Mrd. EUR.

Die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung weist ein deutlich erhöhtes Vorsteuerergebnis von 134,8 (111,2) Mio. EUR aus. Der Anstieg ist auch auf Sondereffekte wie den Abgangsgewinn aus einer Beteiligung an der Schweizerische National-Versicherungs-Gesellschaft AG zurückzuführen. Nach Steuern verbleibt für die Aktionäre der NÜRNBERGER ein Konzernergebnis von 108,6 (71,6) Mio. EUR.

Für 2015 rechnet die NÜRNBERGER über alle Versicherungszweige hinweg mit Beitragseinnahmen auf dem Niveau des Vorjahres. Nachdem das Konzernergebnis im Geschäftsjahr durch Sondereffekte positiv beeinflusst war, wird erwartet, dass es im Jahr 2015 wieder auf dem Niveau des Jahres 2013 liegen wird.

Pressekontakt:

Roland Schulz
Tel. 0911 531-4593, Fax -814593
www.nuernberger.de
presse@nuernberger.de

Original-Content von: NÜRNBERGER Versicherung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NÜRNBERGER Versicherung

Das könnte Sie auch interessieren: