BVL Bundesvereinigung Logistik e.V.

Bundesverdienstkreuz am Bande für Prof. Dr. Peer Witten: Vorstandsvorsitzender der Bundesvereinigung Logistik (BVL) für außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

    Bremen/Hamburg (ots) - 16. Dezember 2005. Dem Vorsitzenden des Vorstandes der Bundesvereinigung Logistik (BVL) Prof. Dr. Peer Witten wurde heute in Hamburg das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Im Rahmen einer Feierstunde im Hamburger Rathaus überreichte der Senator für Wirtschaft und Arbeit in Hamburg Gunnar Uldall die Auszeichnung. Uldall würdigte in seiner Rede das ehrenamtliche Engagement und den hohen persönlichen Einsatz Wittens. Als Mitglied des Vorstandes der Otto-Group, dem er über zwei Jahrzehnte angehörte, habe er zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen beigetragen. Witten engagiere sich aber in ganz erheblichem Maße auch ehrenamtlich, so Uldall. Als Vorsitzender des Vorstandes der BVL fördere er mit großem persönlichem Engagement die Entwicklung der Logistik. Uldall freute sich besonders darüber, in Witten einen „Bundesgenossen“ beim Aufbau der Logistikinitiative Hamburg gefunden zu haben; gemeinsam wolle man Hamburg im Bereich der Logistik für den Wettbewerb der nächsten Jahrzehnte aufstellen.

    Prof. Witten setzt sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für gemeinnützige Ziele ein und engagiert sich dabei in besonderer Weise für die Entwicklung der Logistik in Deutschland. Seit 1999 ist er Vorsitzender des Vorstandes der Bundesvereinigung Logistik, ein gemeinnütziger Verein, dessen Gremien ausschließlich ehrenamtlich arbeiten. Er wurde bereits 1990 in den Beirat berufen, übernahm zwei Jahre später dessen Vorsitz und wurde 1998 in den Vorstand gewählt. Neben seinem Engagement für die BVL hat Witten zahlreiche weitere Ehrenämter inne. Er ist unter anderem Vorsitzender des Beirats des Kühne-Instituts für Logistik an der Universität St. Gallen, gehört dem Kuratorium des Instituts für Unternehmenskybernetik in Mühlheim an und ist Vorsitzender des Kuratoriums des Berliner Instituts für Mobilitätsforschung und des Beirats der Hamburg School of Logistics sowie der Jury des „European Award of Logistics Excellence“ der European Logistics Association. Witten gehört dem Verkehrsausschuss des Deutschen Industrie- und Handelstages und dem Fachbeirat der Logistikinitiative Deutschland an. Seit August 2005 ist er zudem als Sprecher der Hamburger Logistikinitiative aktiv.

    Prof. Dr. rer. pol. Peer Witten ist in Bremen aufgewachsen, studierte Wirtschaftswissenschaften in Göttingen und Hamburg und promovierte 1974. 1976 trat er in den Hamburger Otto-Versand ein, wo er 1984 in den Konzern-Vorstand berufen wurde. Witten verantwortete die weltweite Logistik der Otto-Group und baute für den Unternehmensverbund eine integrierte Konzern-Logistik auf. Ende April 2005 schied Witten aus dem Vorstand aus und gehört seitdem dem Aufsichtsrat von Otto an.

    Die Bundesvereinigung Logistik ist eine neutrale Plattform für Manager der Logistik und vereinigt rund 7.000 Mitglieder aus den Führungsebenen von Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft. Sie gibt Anregungen und Impulse für branchenübergreifende und zukunftsweisende logistische Konzepte zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im In- und Ausland.

Für weitere Informationen und Rückfragen: Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. Ulrike Dautzenberg Tel.: 0421 – 173 84 21 Mail: dautzenberg@bvl.de

Original-Content von: BVL Bundesvereinigung Logistik e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BVL Bundesvereinigung Logistik e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: