Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Friedrich-Naumann-Stiftung zeigt Flagge
Mehr als 460 Städte, Gemeinden und Landkreise setzen ein Zeichen der Solitdarität mit Tibet

    Halle (ots) - Die Friedrich-Naumann-Stiftung setzt mit dem Hissen
der tibetischen Flagge in Potsdam-Babelsberg ist ein Zeichen der
Solidarität mit Tibet. Die Stiftung für liberale Politik beteiligt
sich an dieser Aktion, um deutlich zu machen, dass sie überall für
die Verwirklichung der Menschenrechte eintritt und weiterhin den
Dalai Lama in seinen berechtigten Forderungen unterstützt.
    
    Am 10. März 1959 schlugen chinesische Militärs den gewaltlosen
Aufstand der Tibeter in Lhasa brutal nieder. Es war der Tag der
Flucht des Dalai Lama mit seinen Anhängern ins Exil, und es war der
Tag, an dem das Morden tibetischer Mönche und das Verkümmern
tibetischer Kultur und Tradition begann. Seither sind
Menschenrechtsverletzungen und systematische Umweltzerstörung
trauriger Alltag in diesem Land.
    
    Der Dalai Lama setzt sich weltweit für Toleranz und Gewaltfreiheit
ein. Auch während seines letzten Besuches in Berlin auf Einladung der
Friedrich-Naumann-Stiftung forderte er die chinesische Regierung
erneut zu Gesprächen auf. Er wies einmal mehr auf sein Ziel hin, die
sprachliche, kulturelle und religiöse Autonomie Tibets zu erreichen.
    
    
ots Originaltext: Friedrich-Naumann-Stiftung
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Stab Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Truman-Haus
Karl-Marx-Straße 2
14482 Potsdam-Babelsberg
Postfach 900 164
14437 Potsdam
Telefon03 31/70 19-276
Telefax03 31/70 19-286
E-Mailgaby.borgmann@fnst.org
Internetwww.

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: