Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Christian Lindner im Dialog mit Michael Westhagemann zum Innovationsstandort Europa am 2. März in Hamburg

Berlin (ots) - Die Europäische Union steht im globalen Wettbewerb. Sie braucht risikofreudige Unternehmer, die in Europa investieren - doch zu welchen Bedingungen für Wirtschaft und Arbeitnehmer? Mit Michael Westhagemann, Vorstandsvorsitzender des Industrieverbands Hamburg (IVH), trifft Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, auf einen engagierten Unternehmensvertreter. Er plädiert vor allem für sichere, zuverlässige und international wettbewerbsfähige Arbeitsbedingungen in seiner Region. In diesem Zusammenhang stehen weiterführende Fragen zur Diskussion, wie bspw. nach der Rolle der Politik, der Notwendigkeit staatlicher Regulierungen und der Aufgeschlossenheit gegenüber Forschung und Fortschritt, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Zu dieser spannenden Debatte laden wir ein am:

Sonntag, 02. März, 10.30 Uhr
BCH Business Club Hamburg
Villa im Heine-Park
Elbchausee 43
22765 Hamburg 

Die Veranstaltung wird von Dr. Wolfgang Gerhardt, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, eröffnet. Die Moderation übernimmt Herbert Schalthoff, Politikchef und Moderator, HAMBURG1 Fernsehen.

Wir bitten um Ihre Akkreditierung.

Pressekontakt:

Doris Bergmann, Pressereferentin der Friedrich-Naumann-Stiftung für
die Freiheit, presse@freiheit.org, Tel. 030 28 87 78-54. Twitter:
@presse_freiheit.

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: