Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Veranstaltung mit Peter Sloterdijk ausgebucht

Berlin (ots) - Auf Einladung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit hält der Philosoph Peter Sloterdijk die 5. Berliner Rede zur Freiheit am Brandenburger Tor. Die Veranstaltung war bereits vor Ablauf der Anmeldefrist ausgebucht. Presseakkreditierungen sind jedoch weiterhin möglich. Das entsprechende Formular finden Sie unter presse.freiheit.org .

Die Veranstaltung findet statt:

   Mittwoch, den 6. April 2011
   19.00 Uhr 
   Allianz Forum 
   Pariser Platz 6 
   10117 Berlin 

Die Rede steht unter dem Titel: "Stress und Freiheit". Sloterdijk versteht Freiheit als verheißungsvollsten und zugleich missverständlichsten Begriff im Wortschatz der modernen Kultur. Mal stehe Freiheit für die Weigerung des Bürgertums, wie Knechte einem Herrn zu dienen, mal liefere sie das Programm unternehmerischer Expansionen, mal bezeichne sie die Losbindung des Einzelnen von sämtlichen Zwängen. In seiner Rede will Sloterdijk zeigen, wie der Mensch als Zoon politikon heute, in der individualistischen Kultur, neu definiert werden kann.

Die Berliner Reden zur Freiheit am Brandenburger Tor wurden 2007 etabliert ( rede.freiheit.org ) und finden alljährlich im April statt. Die bisherigen Redner waren Udo Di Fabio, Heinrich August Winkler, Joachim Gauck und Paul Nolte.

Pressekontakt:

Dr. Lars-André Richter
Pressereferent

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Karl-Marx-Straße 2
14482 Potsdam

Telefon: +49 (331) 70 19 140
Telefax: +49 (331) 70 19 286

lars-andre.richter@freiheit.org
http://www.freiheit.org

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: