Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Gleichberechtigter Partner Afrika?
Neubestimmung einer gemeinsamen EU-Afrika-Strategie

    Potsdam-Babelsberg (ots) - Die Zeit ist reif für eine Bestandsaufnahme der afrikanisch-europäischen Beziehungen. Die Demokratisierung und die Reformbestrebungen in verschiedenen Staaten Afrikas haben den Kontinent wieder näher an die internationale Gemeinschaft herangeführt, die Großmacht China weitet ihre   Kooperation mit afrikanischen Ländern deutlich aus. Die Europäische Union hat sich indessen zu einer stabilen Wirtschaftsgemeinschaft entwickelt, mit einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik. Was bedeutet das für die politischen und wirtschaftlichen Interessen auf beiden Kontinenten und wie können sie zu einer nachhaltigen strategischen Partnerschaft geformt werden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz mit zahlreichen Experten aus der EU und allen Regionen Afrikas südlich der Sahara. Veranstalter der Konferenz sind die Stiftung für Wissenschaft und Politik (SWP) und die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

    From Object to Subject.

Sub-Saharan Africa and Europe's External Relations 5./6. November 2007 Stiftung Wissenschaft und Politik Ludwigkirchplatz 3-4 10719 Berlin

    Hinweis: Das ausführliche Programm finden Sie unter   www.freiheit.org im Bereich Presse. Bitte akkreditieren sie sich hier: presse@fnst-freiheit.org Konferenzsprachen: Deutsch/Englisch

Pressekontakt:
Kirstin Balke
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Karl-Marx-Str. 2, 14482 Potsdam-Babelsberg
Telefon 0331/7019276, Fax 0331/7019285

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: