Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Degeto Film GmbH

22.02.2002 – 12:51

Degeto Film GmbH

Das Erste: Drehstart für die Komödie "Rosenkrieg(er)" (AT)
Die Scheidungsanwälte Jutta Speidel und Gunter Berger agieren in Sachen Liebe

    Frankfurt (ots)

In Hamburg fiel die erste Klappe für die
turbulente Liebeskomödie "Rosenkrieg(er)". Hauptdarstellerin Jutta
Speidel ("Entscheidung auf Mauritius", "Alle meine Töchter") und
Regisseur Ulrich Stark ("Polizeiruf 110", "Adelheid und ihre Mörder")
bildeten zuletzt bereits für die beliebte ARD-Serie "Um Himmels
Willen" ein Erfolgsteam. Gemeinsam mit Gunter Berger ("Marga Engel
schlägt zurück", "Ich liebe meine Familie, ehrlich"), Dietmar
Schönherr ("Utta Danella - Der blaue Vogel", "Bin ich schön?"),
Daniela Ziegler ("Die Westentaschenvenus", "Mit fünfzig küssen Männer
anders"), George Lenz ("Vom Küssen und vom Fliegen") und Julia
Brendler ("Das Traumschiff - Bermuda") drehen sie nun noch bis
einschlieþlich 12. März in Hamburg und anschließend bis 23. März an
Originalschaupl‰tzen auf Mallorca.
    
    Eigentlich sind sich Elvira Kupfer (Jutta Speidel) und Dr. Stefan
"Millosch" Milloschinsky (Gunter Berger) spinnefeind: Als
Scheidungsanwälte arbeiten sie für die Kanzlei von Dr. Maertens
(Dietmar Schönherr); Elvira betreut mit viel Einfühlungsvermögen die
Sozialfälle, der ehrgeizige Millosch bevorzugt die wohlhabende
Klientel. Die beiden liefern sich mit äußerster Schlagfertigkeit
täglich die schönsten Wortgefechte. Ihr Konkurrenzverhalten spitzt
sich zu, als der Chef Elvira um Unterstützung in geheimer Mission
bittet: Sein Neffe Thomas (George Lenz) hat seiner jungen Frau (Julia
Brendler), einem Scheidungskind, ein glückliches Elternhaus
vorgegaukelt. Leider reden aber auch seine Eltern schon seit Jahren
kein Wort mehr miteinander. Um den Schein zu wahren, soll Elvira nun
die Rolle der Mutter übernehmen! Diese stimmt nur widerwillig zu,
spielt ihren Part dann allerdings - dank ihrer Freundin, der
Psychologin Anna König (Daniela Ziegler) - so überzeugend, dass sie
von ihrer "Schwiegertochter" zur kirchlichen Trauung nach Mallorca
eingeladen wird. Millosch, inzwischen misstrauisch geworden, reist
der Kollegin heimlich hinterher - und platzt mitten in die
Inszenierung. Aus heiterem Himmel muss er die Rolle von Elviras
Ehegatten übernehmen. Ein trautes Paar zu mimen, fällt den ewigen
Streithähnen nicht besonders leicht...
    
    "Rosenkrieg(er)" ist eine Produktion der Polyphon Film- und
Fernsehgesellschaft im Auftrag der ARD/DEGETO für Das Erste. Das
Drehbuch schrieb Ulrich del Mestre ("Das Traumschiff", "Praxis
Bülowbogen") nach einer Idee von Klaus-Dieter Zeisberg. Die Redaktion
liegt bei Thomas Martin (SWR) und Claudia Schmidt (ARD/DEGETO). Das
Erste zeigt "Rosenkrieg(er)" voraussichtlich noch im November diesen
Jahres.
    
    
ots Originaltext: ARD/DEGETO
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
a + o, Karin Jensen,
Tel: 040/432944-12,
Fax: 040/431899-94
E-Mail: karin.jensen@a-und-o.com

ARD/DEGETO,
Presse und Programmbetreuung,
Isabel Franke
Tel: 069/1509-346,
Fax: 069/1509-399
E-Mail: degeto-presse@degeto.de

Original-Content von: Degeto Film GmbH, übermittelt durch news aktuell