Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

03.02.2006 – 15:07

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

WR-Präsident Lauk: "Verdi-Streik ist verantwortungslos"

    Berlin (ots)

Die Haltung von Verdi mit seinen Funktionären ist in hohem Maße verantwortungslos und schädlich für den Standort Deutschland - auch deshalb, weil das Erpressungspotenzial von Krankenhäusern und Flughäfen besonders hoch ist. Der Tarifsituation im öffentlichen Dienst kommt eine besondere Signalwirkung zu. Umso mehr ist die Arbeitszeitverlängerung in diesem Sektor um 18 Minuten ein zumutbarer und hinnehmbarer Minimal-Beitrag.

    Über eine viel zu lange Zeit waren wir Weltmeister bei der Arbeitszeitverkürzung - mit folgenreichen Auswirkungen bis heute: In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse um 6 Millionen auf nur noch 26 Millionen gesunken.

    Deutschland ist in einer wirtschaftlich sensiblen Lage: Längst haben wir uns bei der Wirtschafts- und Beschäftigungsdynamik von den europäischen Ländern abgekoppelt. Die überzogene gewerkschaftliche Tarifpolitik der letzten Jahrzehnte ist mitverantwortlich dafür, dass wir zum Schlusslicht in Europa geworden sind. Vor diesem Hintergrund ist es durchaus angemessen, dass alle Erwerbstätigen einen Beitrag leisten, damit die Arbeitsplätze in Deutschland wieder wettbewerbsfähig werden.

Pressekontakt:
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Erwin Lamberts
Pressesprecher
Luisenstraße 44
10117 Berlin
Tel. 030/24087-301
Fax. 030/24087-305
E-Mail: pressestelle@wirtschaftsrat.de
e.lamberts@wirtschaftsrat.de

Original-Content von: Wirtschaftsrat der CDU e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wirtschaftsrat der CDU e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Wirtschaftsrat der CDU e.V.