Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wirtschaftsrat der CDU e.V.

08.05.2013 – 10:59

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Neuer WTO-Chef Azevêdo muss den Doha-Motor wieder starten - Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

Berlin (ots)

Anlässlich der Entscheidung über den Posten des neuen Generaldirektors der Welthandelsorganisation (WTO) erklärt der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger: Neuer WTO-Chef Azevêdo muss den Doha-Motor wieder starten

Die Entscheidung für die Besetzung des einflussreichsten Jobs in der internationalen Wirtschaft ist gefallen: Mit dem Brasilianer Roberto Azevêdo bezieht ein ausgewiesener Kenner der Welthandelsorganisation den Chefposten der WTO. Vor dem Hintergrund der langsameren Entwicklung des Welthandels und der EU-Staatsschuldenkrise tritt der designierte Generaldirektor ein schweres Erbe an.

"Die Welthandelsorganisation als Motor der Handelsliberalisierung ist ins Stottern geraten. In der Welthandelsrunde herrscht absoluter Stillstand. Für den neuen Generaldirektor muss es das Ziel sein, das Patt zwischen den großen Handelsblöcken USA und der Europäischen Union sowie China, Indien und Brasilien zu durchbrechen und den Doha-Motor wieder zu starten", fordert der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger.

Die exportstarke Industrie und der Mittelstand in Deutschland würden von einer weiteren weltweiten Öffnung der Märkte besonders profitieren, sagt Steiger weiter. Deutsche Produkte und Dienstleistungen könnten im Ausland preiswerter angeboten werden. Das würde Wachstum und Arbeitsplätze hierzulande sichern. Auch die deutschen Verbraucher müssten für die importierte Waren weniger tief in die Tasche greifen.

"Die weltweit steigende Zahl von Handelsbeschränkungen bremst den Welthandel weiter aus und wirkt konjunkturschädlich", sagt Steiger. "Die Abschottung der Märkte ist ein Rückfall in den ökonomischen Nationalismus. Der Wirtschaftsrat fordert deshalb einen zügigen Abschluss der Doha-Runde."

Pressekontakt:

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Dr. Thomas Raabe
Pressesprecher
Telefon: 030/ 240 87-300, Telefax: 030 / 240 87-305
pressestelle@wirtschaftsrat.de

Original-Content von: Wirtschaftsrat der CDU e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wirtschaftsrat der CDU e.V.