Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wirtschaftsrat der CDU e.V.

28.01.2013 – 12:36

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Wirtschaftsrat fordert Beauftragten für Digitalisierung im Kanzleramt!

Berlin (ots)

Anlässlich der heutigen Abschlusssitzung der Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" erklärt der Generalsekretär des Wirtschaftrates, Wolfgang Steiger:

Wirtschaftsrat fordert Beauftragten für Digitalisierung im Kanzleramt!

Der Wirtschaftsrat setzt sich für einen ständigen Ausschuss "Internet und Digitale Wirtschaft" im Deutschen Bundestag sowie einen Beauftragten der Bundesregierung für die Digitalisierung ein.

"Die Digitalisierung hat in fast allen Bereichen Einzug gehalten und die Art und Weise unserer Arbeit, aber auch unseres privaten Alltags verändert. Die Informations- und Telekommunikationsindustrie ist mit rund 840.000 Beschäftigten und rund 150 Milliarden Euro Jahresumsatz eine der Schlüsselbranchen in Deutschland. Der Wirtschaftsrat hat der Bedeutung, die der Digitalen Wirtschaft zukommt, mit der Einrichtung einer eigenen Bundesfachkommission Internet und Digitale Wirtschaft entsprochen. Auch im Deutschen Bundestag sollte diesem Thema der Stellenwert zukommen, den es verdient. Nur mit einem ständigen Internetausschuss ist sichergestellt, dass die digitalen Themen mit der notwendigen Expertise und vor allem zielgerichtet behandelt werden.", so Steiger weiter.

Die im Mai 2010 eingesetzte Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages "Internet und digitale Gesellschaft" sollte die Herausforderungen des Internet-Zeitalters identifizieren und entsprechende Handlungsempfehlungen entwickeln. Der Wirtschaftsrates hat die Arbeit der Enquete-Kommission in den vergangenen zwei Jahren kontinuierlich mit einem eigenen Expertenkreis begleitet.

Auch Dorothee Belz, Vice President Microsoft Europe, Legal & Corporate Affairs und Vorsitzende der Bundesfachkommission Internet und Digitale Wirtschaft, betont den Einfluss des Internets auf die Gesellschaft: "Die Veränderungen sind fundamentaler als viele denken. Hier sollte die Politik Weichenstellungen vornehmen."

Ein weiteres Wachstum der Digitalen Wirtschaft auf dem hohen Niveau der letzen Jahre setzt innovations- und wettbewerbsfreundliche Rahmenbedingungen voraus. Dafür setzt sich der Wirtschaftsrat im Dialog mit den politischen Schlüsselakteuren ein.

Pressekontakt:

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Dr. Thomas Raabe
Geschäftsführer und Pressesprecher
Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305
pressestelle@wirtschaftsrat.de

Original-Content von: Wirtschaftsrat der CDU e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Weitere Meldungen: Wirtschaftsrat der CDU e.V.