Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Wirtschaftsrat zur Debatte über die Erhöhung der Werbekostenpauschale im Rahmen der verabredeten Steuervereinfachungen

Berlin (ots) - Zur Debatte über die Erhöhung der Werbekostenpauschale im Rahmen der verabredeten Steuervereinfachungen erklärt der Präsident des Wirtschaftsrates der CDU, Kurt J. Lauk:

"Es muss dringend etwas geschehen!"

Lauk: "Der Vorrang der Haushaltssanierung bleibt richtig! Es gibt derzeit keine Spielräume für Steuersenkungen. Hier muss die Bundesregierung ihren realistischen Kurs halten. Nur wenn jetzt konsequent konsolidiert wird, können sich Chancen ergeben, zum Ende der Legislaturperiode Steuersenkungen ins Auge zu fassen.

Dennoch muss im Bereich der Steuervereinfachung nun dringend etwas geschehen! Die entsprechenden Koalitionsbeschlüsse sollten rückwirkend zum 01.01.2011 so weit wie möglich umgesetzt werden. Das dabei jetzt zur Debatte stehende Volumen von 350 Millionen Euro für die Erhöhung der Werbekostenpauschale ist zu verantworten.

Der Wirtschaftsrat fordert zudem: In den nächsten Wochen muss ein zweiter Aufschlag für eine Vereinfachung im Unternehmensteuerbereich erfolgen. Weiterhin muss noch in diesem Jahr die Bereinigung der ermäßigten Mehrwertsteuersätze auf die Tagesordnung gesetzt werden. "

Pressekontakt:

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Erwin Lamberts
Pressesprecher
Luisenstraße 44
10117 Berlin
Tel. 030/24087-301
Fax. 030/24087-305
E-Mail: pressestelle@wirtschaftsrat.de
e.lamberts@wirtschaftsrat.de

Original-Content von: Wirtschaftsrat der CDU e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: