Yahoo Deutschland

Yahoo! nimmt Reiseverhalten der Deutschen unter die Lupe: 84 Prozent wollen in den nächsten zwölf Monaten im Internet buchen

München (ots) - Aktuelle Studie von Yahoo! Deutschland und Enigma GfK analysiert die Rolle des Internet bei der Reiseplanung & -buchung

Der Himmel grau, die Temperaturen um den Gefrierpunkt - Zeit, die Koffer zu packen. Doch bevor die Deutschen in Auto, Flieger oder Zug steigen, führt der erste Weg ins Internet. Denn für Reisewillige hat das Web in punkto Information inzwischen eine nahezu unangefochtene Spitzenposition erreicht. Doch nicht nur das: Auch die Reisebuchung erledigen die Deutschen immer öfter im Netz. Egal, ob Urlaub auf dem Land, Wellness-Trip oder Städtereise - bei fast allen Reisearten spielt das Internet als Buchungsweg bereits heute eine wichtige und künftig eine noch viel bedeutendere Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle online-repräsentative Studie von Yahoo! Deutschland. So ist insbesondere bei Kultur-und Studienreisen, Winter- und Sporturlaub eine enorme Zunahme an Online-Buchungen zu erwarten. Auch im Vorfeld der Reise behauptet das Internet als Informationslieferant seine starke Position. Über 90 Prozent der in der Studie Befragten geben an, sich bei der Reiseplanung online zu informieren: Suchmaschinen fungieren auch hier als DIE zentrale Einstiegsstelle ins Web - drei Viertel der Befragten nutzen bei ihrer Recherche die Websuche, 76 Prozent die Seiten von Reiseanbietern, mit kleinem Abstand folgen Vergleichsseiten und Online-Reisevermittler. Doch wohin nur, wenn es mal etwas Außergewöhnliches sein darf? Mond wie auch der Mittelpunkt der Erde liegen abschlagen hinten.

Von der Geschäftsreise bis zum Wochenendausflug, vom Kuraufenthalt bis zum Last-Minute-Trip - das Thema Reisen spielt im Leben vieler Deutscher eine zentrale Rolle, und das Internet ist dabei nicht mehr wegzudenken. Yahoo! Deutschland hat zusammen mit Enigma GfK in einer online-repräsentativen Studie die Rolle des Internet untersucht und dabei neben dem Reiseverhalten, dem zur Verfügung stehenden Budget und den Reiseabsichten auch die Frage nach den Informations- und Buchungskanälen beleuchtet.

Bei Bahn- und Flugtickets ist Online-Buchung längst Alltag

Das zentrale Ergebnis: Der Trend in Richtung Online-Buchung verstärkt sich deutlich (weiter). So geben 78 Prozent der in der Studie Befragten an, ihren letzten Reiseabschluss online getätigt zu haben - wenn es um die nächste Reise geht, wollen bereits 84 Prozent die Buchung im Internet abwickeln. Bemerkenswert ist auch, dass der Trend zur Online-Buchung nahezu bei allen Reisearten schon heute deutlich besteht, in Zukunft aber in fast allen Bereichen noch weiter an Fahrt gewinnen wird.

Auf dem Vormarsch sind Online-Buchungen vor allem bei Kultur- und Studienreisen, Sporturlaub und Wanderurlaub. Aber auch Wellness- und Städtereisen werden laut Studie in Zukunft verstärkt über das Netz gebucht - mit einem durchschnittlichen Plus von 8 Prozent über alle Reisearten hinweg. Bei Bahn- und Flugtickets oder Hotelübernachtungen ist die Online-Buchung ohnehin schon gang und gäbe: Dort liegt der Online-Anteil durchgängig bei um die 70 Prozent.

Keine Reise ohne Web: Information findet online statt

Ein weiteres zentrales Ergebnis der Studie ist: Wer reisen will, geht erst einmal online. Als Informationsquelle hat das Internet eine nahezu unangefochtene Position. Über 90 Prozent der Befragten geben bei der Frage, welche Informationsquelle für die letzte Reise benutzt wurde, "Internet" an. Danach folgen Kataloge/Broschüren (62 Prozent) und Bekannte (59 Prozent). Reisebüros rangieren mit einem Anteil von 55 Prozent auf Platz vier.

Und welche Informationsquellen nutzen Reisewillige ganz konkret, wenn sie sich im Internet auf die Suche machen? Die Antwort heißt: Suchmaschinen. Diese fungieren auch beim Thema Reise als die zentrale Einstiegsstelle ins Web - drei Viertel der Befragten nutzen bei ihrer Recherche die Websuche, 76 Prozent die Seiten von Reiseanbietern, mit kleinem Abstand folgen Vergleichsseiten und Online-Reisevermittler (63 Prozent). Am häufigsten kommen Suchmaschinen im Informationsprozess rund um Kultur- oder Studienreisen zum Zug. Bei Pauschalreisen oder Bade-/Sonnenurlaub beispielsweise sind die Webangebote von Reiseanbietern die erste Anlaufstelle: 80 Prozent der Befragten holen laut Studie bei einer Pauschalreise Informationen über die Web-Auftritte von Reiseanbietern ein, bei Bade-/Sonnenurlaub liegt der Anteil bei 68 Prozent.

Die Meinung anderer zählt

Das Trendthema Social Media hat auch beim Thema Reisen Relevanz: Dies allerdings nicht in Form von Social Networks oder Blogs - dort informieren sich, wenn es um Reisen geht, bisher nur 16 Prozent der Befragten -, sondern hier insbesondere in Form von Erfahrungsberichten anderer Kunden: Für 70 Prozent der Befragten, die sich online informieren, ist dies unter den im Web recherchierten Inhalten wichtig und rangiert damit auf Platz 1 unter den relevanten Informationen.

"Unsere aktuelle Studie belegt deutlich die Wichtigkeit des Mediums Internet beim Thema Reisen. Bei der Informationsrecherche ist das Web für eine deutliche Mehrheit der Deutschen die erste Anlaufstelle", betont Heiko Genzlinger, Stellvertretender Geschäftsführer & Commercial Director von Yahoo! Deutschland. "Nicht minder entscheidend ist aber, dass nahezu jeder Onliner reist, ein Großteil auch häufiger pro Jahr und diese Reisen vornehmlich online bucht."

Südsee schlägt Mond & Mittelpunkt der Erde

Auf die Frage "Wenn man Ihnen eine Reise an einen außergewöhnlichen Ort schenken würde, was würden Sie aus den nachfolgenden Zielen am ehesten wählen?" ist sich mehr als die Hälfte der deutschen Onliner einig: Bei einer Reise in die Südsee würden sie nicht nein sagen. Damit lässt das Paradies aus weißem Sand & türkisfarbenem Wasser den Himalaya (10 Prozent), den Mond (9 Prozent), den Nordpol (8 Prozent) und auch den Mittelpunkt der Erde (2 Prozent) deutlich hinter sich.

Studiensteckbrief

Die Branchenstudie "Keine Reise ohne das Web - Die Rolle des Internet bei der Reiseplanung & -buchung" wurde von ENIGMA GfK Medien- und Marktforschung GmbH im Auftrag von Yahoo! Deutschland im September 2010 durchgeführt. Dafür wurden 1.506 Personen über ein Online-Panel befragt. Die Stichprobe ist in Bezug auf die Kriterien Alter, Geschlecht und Bildung für die deutschen Internetnutzer repräsentativ.

Eine Zusammenfassung der kostenlosen Studie steht auf Slideshare (http://slidesha.re/fCeVzj)zum Download bereit.

Ein Bild von Heiko Genzlinger, Stellvertretender Geschäftsführer & Commercial Director Yahoo! Deutschland, finden Sie unter folgendem Link: http://yahoo.enpress.de/Yahoo_Sprecher.aspx

Über Yahoo!

Yahoo! (NASDAQ: YHOO) ist ein innovatives Technologieunternehmen und der größte Anbieter im Bereich digitale Medien, Inhalte und Kommunikationsdienstleistungen weltweit. Yahoo! verbindet mehr als 600 Millionen Nutzer weltweit mit den Themen und den Menschen, die ihnen am wichtigsten sind. Werbetreibenden bietet Yahoo! mit seiner einzigartigen Kombination aus Science + Art + Scale leistungsstarke Lösungen für alle Zielgruppen. Yahoo! hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.yahoo.enpress.de/ oder im Unternehmens-Blog Yodel Anecdotal http://yodel.yahoo.com.

Neues von Yahoo! erfahren Sie auch auf Twitter: http://twitter.com/YahooDE und Facebook http://www.facebook.com/Yahoo.Deutschland

###

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Pressekontakt:

Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of PR
Theresienhöhe 12
80339 München
Fon: +49 (0) 89-231 97 186
sterlj (at) yahoo-inc.com

Verena Knaak
PR Assistant
Theresienhöhe 12
80339 München
Fon: +49 (0) 89 - 231 97 520
vknaak (at) yahoo-inc.com

Original-Content von: Yahoo Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Yahoo Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: