Deutsche AIDS-Stiftung

17. Benefiz-Kunstauktion der Deutschen AIDS-Stiftung auf der Fine Art Fair Frankfurt erbringt einen Rekord-Erlös von 227.000 Euro

    Bonn/Frankfurt (ots) - Mit ihrer 17. Benefiz-Kunstauktion  auf der Fine Art Fair Frankfurt in  Zusammenarbeit mit siebenhaar art projects erzielte die Deutsche  AIDS-Stiftung am 19. März einen Rekord-Erlös von 227.000 Euro. Wieder trugen namhafte zeitgenössische Künstler zum Auktionserfolg bei. Den bisher höchsten Zuschlag in der Geschichte der Benefiz-Auktion erhielt am Sonntag eine Holzskulptur von Tony Cragg mit 80.000 Euro. Ein Werk der in Paris lebenden Künstlerin Bethan Huws erbrachte 8.000 Euro, von Markus Oehlen kam eine Arbeit für 7.400 Euro unter den Hammer.

    Um ein hohes Qualitätsniveau zu garantieren, wird die Veranstaltung im jährlichen Wechsel von international renommierten Kunstexperten ehrenamtlich kuratiert. In diesem Jahr verantwortete Dr. Julian Heynen, Künstlerischer Leiter K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, die Auswahl der insgesamt 80 Exponate. Viele Künstler hatten spontan ihre Hilfe zugesagt, als er sie um Unterstützung der Benefiz-Auktion bat. Einige fertigten eigens für die Auktion eine Arbeit an. Seit der ersten Versteigerung im Jahr 1990 wird die Stiftung bei der Durchführung des Kunstprojektes von Kuratoriumsmitglied und Kunstexpertin Renate Siebenhaar-Zeller beraten.

    "Der außerordentlich große Erfolg der diesjährigen Benefiz-Auktion macht wieder einmal deutlich, wie viel wir der Spendenbereitschaft der Künstler zu verdanken haben", so Dr. Ulrich Heide, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung. "Ohne ihre Hilfsbereitschaft sowie der großzügigen Unterstützung von Galeristen, Kunstinteressierten und Unternehmen wäre es uns nicht möglich, auch in diesem Jahr 100 Prozent der Einnahmen an die Betroffenen weiterzuleiten. Ein besonderes Dankeschön gilt Julian Heynen, der uns seine zahlreichen Künstlerkontakte zur Verfügung gestellt hat und uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand. Nicht zuletzt möchte ich mich auch bei den Bietern herzlich bedanken, die mit ihren Kunstkäufen unsere Arbeit - oftmals schon seit Jahren - unterstützen. Ohne sie wäre die Auktion nicht möglich."

    Der Erlös wird vor allem in die Einzelhilfen für Not leidende Betroffene in Deutschland fließen. Im vergangenen Jahr sind mit über 4.000 Anträgen mehr Unterstützungsgesuche bei der Stiftung eingegangen als in den Jahren zuvor. Unter den Antragstellern befinden sich Migranten aus über 100 Ländern, mehr als 1.000 Kinder sind von den Zuwendungen begünstigt. Für diese Hilfen benötigt die Stiftung rund 1 Million Euro im Jahr.

    Die Benefiz-Kunstauktion der Deutschen AIDS-Stiftung unterstützten in diesem Jahr  Accente Services - Accor -  Alfred Ritter GmbH & Co. KG - AXA - Delbrück Bethmann Maffei - Deutsche Bank Bauspar AG - Dresdner Bank AG - edding - Ernst & Young - Fine Art Fair Frankfurt - Hoffmann-La Roche AG - Kunsthaus Lempertz - Messe Frankfurt -  Messe Frankfurt Service - siebenhaar art projects, Königstein.

    Spendenkonto 400, BFS Köln, Bankleitzahl 370 205 00

Kontakt Deutsche AIDS-Stiftung: Andrea Wagener Fundraising/Öffentlichkeitsarbeit Markt 26 53111 Bonn Telefon: 0228-60 46 9-36 Fax: 0228-60 46 9-99 E-mail: andrea-wagener@aids-stiftung.de

Original-Content von: Deutsche AIDS-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche AIDS-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: