Deutsche AIDS-Stiftung

Bundesverdienstkreuz für Hannelore Elsners ehrenamtliches Engagement zugunsten der Deutschen AIDS-Stiftung - zwei weitere Stiftungsmitglieder werden ebenfalls ausgezeichnet

    Bonn/Berlin (ots) - Die Schauspielerin Hannelore Elsner, die sich als Kuratoriumsmitglied der Deutschen AIDS-Stiftung für Menschen mit HIV und AIDS engagiert, wird in einer feierlichen Zeremonie mit dem vom Bundespräsidenten verliehenen Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet. Ebenfalls mit einem Verdienstorden geehrt werden Jeane Freifrau von Oppenheim und Herr Rainer Jarchow als weitere Unterstützer der AIDS-Stiftung. Die Ehrung wird am 19. Dezember, um 18.00 Uhr, in der Hauptstadtrepräsentanz des Bertelsmann-Verlages gemeinsam von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und Prof. Dr. Reinhard Kurth, Präsidenten des Robert Koch-Instituts, vorgenommen.

    Mit dem Bundesverdienstkreuz soll das große ehrenamtliche Engagement von Hannelore Elsner, Jeane Freifrau von Oppenheim und Rainer Jarchow zugunsten der Deutschen AIDS-Stiftung gewürdigt werden.

    Die Schauspielerin Hannelore Elsner engagiert sich seit einem Jahrzehnt für die Deutsche AIDS-Stiftung, seit 2000 ist sie Mitglied im Stiftungs-Kuratorium. Seit neuen Jahren unterstützt sie als Schirmherrin die Benefiz-Kunstauktion auf der Art Frankfurt, einem der wichtigen und traditionellen Projekte der Stiftung für Menschen mit HIV und AIDS in materieller Not. Engagiert vertritt sie das Anliegen der AIDS-Stiftung auch in der Öffentlichkeit und in den Medien. Dort setzt sie ihre Popularität für die Akquisition von Spenden für Menschen mit HIV/AIDS ein und wirbt für Solidarität mit den Betroffenen. Bereits 1996 wurde ihr für ihre Verdienste als Schauspielerin das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

    Jeane Freifrau von Oppenheim, langjährige stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der Deutschen AIDS-Stiftung, engagiert sich seit 1988 in herausragender Weise ehrenamtlich für die Belange der AIDS-Stiftung. Hierbei nutzt sie ihre Erfahrungen und ihre Kontakte im Kunstbereich, ebenso wie ihren gesellschaftlichen Einfluss, um die Arbeit der Stiftung zu fördern. Bereits 1988 initiierte und organisierte Baronin von Oppenheim die sehr erfolgreiche Auktion "Art against AIDS" anlässlich der Art Cologne. Mit dieser Veranstaltung gelang es erstmals, das Thema HIV/AIDS wichtigen Zielgruppen im Kunstbereichnahe zu bringen. Neben weiteren Benefizprojekten im Bereich der Bildenden Kunst organisierte sie in den letzten beiden Jahren die Erste und Zweite Kölner Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung. Allein bei den beiden Galas kamen fast 1,2 Millionen Euro für Not leidende Menschen mit HIV und AIDS zusammen.

    Rainer Jarchow, evangelischer Theologe und Psychotherapeut, engagiert sich seit über zwei Jahrzehnten für Menschen mit HIV und AIDS. Mit einem Erbe von einer Million Mark gründete er als Privatperson "Positiv leben", eine der beiden Vorgängerstiftungen der Deutschen AIDS-Stiftung. Auch dank seines unermüdlichen Engagements konnte die Stiftung so mittlerweile mehr als 56.000 Mal Menschen mit HIV und AIDS in Not helfen und zahlreiche Projekte im In- und Ausland fördern. 1994 berief die Nordelbische Kirche Rainer Jarchow zum ersten AIDS-Pastor Deutschlands. Als ehrenamtlicher Vorsitzender des Fachbeirats und als Beauftragter der Deutschen AIDS-Stiftung am Sitz der Bundesrepublik setzt er auch im Ruhestand sein Engagement für Menschen mit HIV/AIDS konsequent fort. Bereits 1989 erhielt Herr Jarchow hierfür das Bundesverdienstkreuz am Bande.

    Neben Frau Elsner, Freifrau von Oppenheim und Herrn Jarchow werden elf weitere Frauen und Männer mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet, deren Leistung für die medizinische Forschung, für Versorgung und Prävention auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten zukunftsweisend sind und deren bürgerschaftliches Engagement in Deutschland beispielhaft ist.

Weitere Informationen: Sabine Jahn, Deutsche AIDS-Stiftung, Markt 26, 53111 Bonn Telefon 0228/60469-16, Fax 0228/60469-95, E-Mail sj@aids-stiftung.de , www.aids-stiftung.de

Original-Content von: Deutsche AIDS-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche AIDS-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: