Deutsche AIDS-Stiftung

Benefiz-Kunstauktion der Deutschen AIDS-Stiftung auf der Art Frankfurt

    Bonn/Frankfurt a.M (ots) - Die Deutsche AIDS-Stiftung lädt
zusammen mit Schirmherrin Hannelore Elsner zu ihrer
Kunstversteigerung für Menschen mit HIV und AIDS ein. Zum 13. mal ist
die Stiftung auf der Art Frankfurt zu Gast, um zeitgenössische Kunst
unter den Hammer zu nehmen. Darunter Arbeiten von Jörg Herold, Michel
Majerus, Elke Baulig, Jörg Sasse, Per Kirkeby und Eduardo Chillida.
    
    Am Dienstag, den 28. Mai, kommen etwa 60 Werke für jeden
Geldbeutel in die Auktion: in einer Preisspanne zwischen 150 Euro und
3.000 Euro. Die Auswahl treffen Udo Kittelmann, Direktor des Museums
für Moderne Kunst Frankfurt, Renate Siebenhaar,
siebenhaarartprojects, Königstein und Ulrich Heide vom Vorstand der
Deutschen AIDS-Stiftung.
    
    "Ein bisschen Glück gehört bei jeder Auktion dazu", sagte Heide.
"Wir hoffen, dass wir mit der 13. Auktion auf der Frankfurter
Kunstmesse unsere Erfolgsserie fortsetzen können." Aus der
Versteigerung des Vorjahres konnte die Stiftung einen Erlös von etwa
80.000 Euro an betroffene Menschen weitergeben.
    
    Die Stiftung hilft Männern, Frauen und Kindern mit HIV und AIDS in
finanziellen Notlagen und unterstützt Projekte für betroffene
Menschen. Seit Bestehen der Stiftung wurden bis zum 31. Dezember 2001
insgesamt 40.790 Hilfsanträge gestellt.
    
    Mit Sponsorengeldern kauft die Stiftung Kunst auf der Messe ein.
Daneben erhält sie jedes Jahr zahlreiche Kunstspenden von engagierten
Künstlern und Galerien. Henrik Hanstein vom Kölner Auktionshaus
Lempertz führt seit einigen Jahren die Versteigerung durch.
    
    
    Auktion: Dienstag, 28. Mai 2002, 18.30 Uhr, Stand der Deutschen
AIDS-Stiftung H38/39, Halle 3.1 - Vorbesichtigung: 26.-28. Mai 2002,
Stand H38/39/40
    
    
    Spendenkonto 4004, West LB Köln, Bankleitzahl 370 500 00
    
    
ots Originaltext: Deutsche AIDS-Stiftung
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für weitere Informationen:
Andrea Dahmen, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 02 28 / 60 46 933
Sie erreichen uns auf der Messe unter der Nummer 069 / 7575-71920

Original-Content von: Deutsche AIDS-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche AIDS-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: