Detecon International GmbH

Migrationsstrategien für Next Generation Networks
Detecon schlägt ein an Qualitätsklassen orientiertes Preismodell für Netzübergänge in der All-IP-Welt vor

Bonn/Eschborn (ots) - Geschäftsmodelle und Migrationsstrategien für Netzbetreiber, die sich für Herausforderungen von All-IP-basierten Netzwerken rüsten wollen, stehen im Fokus eines neuen Strategiepapiers der Management-Beratung Detecon International: Das Executive Briefing "NGN Interconnection" beleuchtet Vor- und Nachteile bestimmter Entgeltmodelle bei der Zusammenschaltung verschiedener Netze.

"Interconnection-Beziehungen werden auch im NGN-Zeitalter einen kritischen Geschäftsfaktor darstellen. Bei einer wie von der Bundenetzagentur möglicherweise anvisierten Abkehr vom heutigen Calling-Party-Network-Pays-Prinzip (CPNP), würde der Anruf übernehmende Betreiber vom Anruf anliefernden Unternehmen kein Entgelt mehr erhalten", warnt Markus Steingröver, Managing Partner bei Detecon International. Folglich hätten Betreiber auch kaum noch Anreize, in ihren Netzen hohe Standards und Qualitätsgarantien einzurichten. Schätzungen von Detecon zufolge würde der Wholesale-Umsatz großer Netzbetreiber aufgrund dieser fehlenden Einnahmen um mehr als 20 Prozent zurückgehen.

Damit aber künftig hochwertige Dienste mit entsprechenden Qualitätsanforderungen auch netzübergreifend zwischen PSTN-Telefonnetzen und der IP-Welt flächendeckend verfügbar sind, schlägt Detecon ein Vergütungsmodell vor, welches sich an differenzierten Quality-of-Service-Klassen orientiert. "Indem alle Netzbetreiber beispielsweise für vier Diensteklassen wie Echtzeit, Streaming, Daten und Best Effort die jeweiligen Qualitätsparameter gemeinsam festlegen, können sie Endkundenprodukte über unterschiedliche Netze hinweg anbieten." Konkret böten sich etwa Parameter wie Latenzzeiten (die Verzögerung der Ende-zu-Ende-Übertragung), Jitter (Abweichung der Latenzzeit vom Mittelwert) oder die Paketverlustrate an.

Das Executive Briefing "NGN Interconnection" steht unter www.detecon.com/publikationen zum Download bereit.

   Weitere Informationen unter:
www.detecon.com 
info@detecon.com 

Pressekontakt:

Detecon International GmbH
Ingrid Blessing
Frankfurter Straße 27
D-65760 Eschborn
Phone: (+49 6196) 903-132
Fax: (+49 6196) 903-465
e-Mail: ingrid.blessing@detecon.com
www.detecon.com

Original-Content von: Detecon International GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Detecon International GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: