Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Gruner+Jahr, HÄUSER mehr verpassen.

07.01.2010 – 10:30

Gruner+Jahr, HÄUSER

Was macht deutsche Architektur aus?
Monothematische Ausgabe von HÄUSER über Bauen und Gestalten in Deutschland

    Hamburg (ots)

Das Architekturmagazin HÄUSER stellt das Bauen und Gestalten in Deutschland in den Mittelpunkt des Januar-Heftes (EVT 11.01.2010) und spürt in allen Reportagen der Frage nach: "Was macht deutsche Architektur aus?". Die monothematische Ausgabe von HÄUSER zeigt mit spannenden Reportagen, Portraits, Interviews und hochwertigen Fotostrecken die ganze Vielfalt deutscher Architektur und lädt den Leser ein, viele neue und unbekannte Seiten von Deutschland zu entdecken. Für den Architekturhistoriker Wolfgang Pehnt ist etwa eine asketische Haltung, die sich direkt nach dem Zweiten Weltkrieg als Zeichen der Bescheidenheit durchsetzte, typisch deutsch. Dieser unprätentiöse Stil ist auch in Zeiten des Wohlstands immer noch für Bauherren eine Möglichkeit, sich demonstrativ von anderen abzusetzen. Konträr zu dieser Haltung steht der Hang zum Expressiven, der heute wie vor hundert Jahren zu kühnen Formexperimenten führt. Ebenso sind, so Pehnt, sowohl das naturnahe als auch das technikbewusste Bauen Qualitätsmerkmale deutscher Architektur: Viele Innovationen, die unsere Häuser umweltverträglicher machen und die Bahnhöfen, Flughäfen und Fußballstadien zu einer eleganten Funktionalität verhelfen, tragen eine deutsche Handschrift.

    Architektur hat auch in Zeiten der Globalisierung immer mit dem Ort zu tun, an dem sie entsteht: Bauwerke sind beeinflusst von Klima, Topographie, Traditionen, Ressourcen und nicht zuletzt auch vom gültigem Baurecht. HÄUSER sprach mit dem einzigen deutschen Pritzker-Preisträger Gottfried Böhm über die Besonderheiten der deutschen Architektur, begleitete eine junge Planerin, die für ihre Eltern ein "typisch deutsches" Siedlungshaus vom Spießer-Look befreite, und zeigt, wie in Potsdam eine Villa von Schinkels erfolgreichstem Schüler Ludwig Persius aus Ruinen neu entstand. Entwürfe für einen zeitlos modernen Villenkubus in Dresden, ein perfektes Stadthaus in Erfurt und ein Ferienhaus an der Costa Brava sind weitere Beispiele für erfolgreiche deutsche Architektur. Und auch nationale Designer, die auf unterschiedlichste Weise den Design-Standort Deutschland nach vorn gebracht haben, werden im Heft portraitiert - so ist ein spannender Querschnitt über das typisch Deutsche in der Bau- und Design-Szene entstanden.

    HÄUSER erscheint 6-mal jährlich und hat einen Copy-Preis von neun Euro.

Pressekontakt:
Sandra Pickert und Verena Steinkamp  
G+J Exclusive & Living
Kommunikation/PR
Telefon  +49 (0) 40 / 37 03 - 55 04 und - 24 77
E-Mail      pickert.sandra@guj.de und steinkamp.verena@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, HÄUSER, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, HÄUSER
Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, HÄUSER