Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gruner+Jahr, HÄUSER mehr verpassen.

Gruner+Jahr, HÄUSER

HÄUSER AWARD 2009: Urbanes Wohnen liegt im Trend
Die besten Stadthäuser stehen in Köln und Hamburg

Hamburg (ots)

Stadtleben ist in: "Besser Wohnen in der Stadt"
lautete daher das Motto, unter dem das Magazin HÄUSER den HÄUSER 
AWARD 2009 auslobte. Immer mehr Bauherren setzen auf die 
Infrastruktur der Städte mit ihren kurzen Wegen zu Kultur und Konsum.
Während die Attraktivität des ländlichen Raums abnimmt, wird das 
Bauland in guten urbanen Lagen knapp. Die Dichte der Stadt fordert 
von Architekten und Bauherren umsichtige Planung und viel 
Kreativität. Mit dem HÄUSER AWARD setzt sich das High-Class-Magazin 
für internationale Architektur, Design und luxuriöses Wohnen seit 
acht Jahren für einen qualitativ hochwertigen Privathausbau ein.
"Wer heute in der Stadt wohnen möchte, muss auf Individualität und
Raumqualität nicht verzichten", erklärt Wolfgang Nagel, Chefredakteur
von HÄUSER. "Ob privater Hofgarten oder große Dachterrasse: Auch 
urbanes Wohnen sucht heute den Kontakt zur Natur. Dies belegen die 
141 Einsendungen, die wir zum diesjährigen HÄUSER AWARD erhalten 
haben."
Die Sieger des HÄUSER AWARD 2009:
Der 1. Platz des HÄUSER AWARD 2009 geht an das Architektenpaar 
Regina Leipertz und Martin Kostulski (LK Architekten) aus Köln für 
ihr schlankes Büro- und Familienhaus über 12 Ebenen. Auf einem 
schmalen Restareal von gerade einmal 96 Quadratmetern ist ein 
komplexes Haus entstanden, das durch klare Linienführung und eine 
geniale Lichtregie besticht. Beispielhaft für innerstädtisches Bauen 
befand die Jury zudem die harmonische Verbindung der beiden Bereiche 
"Arbeiten" (mit 161 m2)  und "Wohnen" (auf einer Fläche von 144 m2).
Mit dem 2. Platz zeichnet HÄUSER die Architektin Ute Piroeth für 
ihre beispielhafte Wohnanlage aus, die ebenfalls in der Kölner 
Innenstadt entstanden ist. Piroeth gelang es, auf einem nur 1600 
Quadratmeter großen und ringsum von hohen Nachbarbauten umzingelten 
Areal 14 erstaunliche Wohneinheiten unterzubringen. Im "Quartier 21" 
mischt sich urbane Dichte perfekt mit einfamilienhausähnlicher 
Wohnqualität und privaten Gartenhöfen. Insbesondere die Außenbereiche
zählen zu den Hauptqualitäten der Anlage.
Den 3. Platz belegten die Hamburger Jan Hinrichs und Frank 
Nicolovius von HinrichsNicoloviusArchitekten. Ihr Stadthaus im 
quirligen Szeneviertel Hamburg-Ottensen bietet dank intelligenter 
Staffelung viel Licht, Luft und Sonne auf sechs Etagen. Besonders 
reizvoll: Ein abgetreppter Gebäudeflügel ragt nach Süden in den 
Hinterhof. So verfügt jede der vier Einheiten über großzügige 
Terrassen.
Der HÄUSER AWARD 2009 wird in Zusammenarbeit mit Schüco, dem 
Verband Privater Bauherren e. V. (VPB) und dem Callwey Verlag 
durchgeführt. Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld von insgesamt 15.000 
Euro. Zusätzlich zahlt der VPB jedem Bauherrn der drei Gewinnerhäuser
eine Prämie von 1000 Euro.
Die Jury setzt sich zusammen aus Klaus Becker, Schüco International 
KG, Thomas Penningh, Vorstandsvorsitzender des Verbands Privater 
Bauherren, Michael Frielinghaus, Präsident des Bundes Deutscher 
Architekten (BDA) und HÄUSER-Chefredakteur Wolfgang Nagel.
HÄUSER präsentiert die Sieger des diesjährigen HÄUSER AWARD 
ausführlich in der Ausgabe 2/2009 (EVT: 16.03.2009). Auch online 
stellt das Architekturmagazin die Preisträger und weitere 
beispielhafte Domizile aus dem Wettbewerb vor: 
www.haeuser.de/award2009.
Das Buch zum HÄUSER AWARD 2009
Am 17. März erscheint das Buch zum Wettbewerb: Die Autoren 
Heinrich Wefing und Bettina Hintze präsentieren auf 176 Seiten mit 
200 Abbildungen und 90 Plänen eine thematische Auseinandersetzung 
sowie eine ausführliche Dokumentation der Ergebnisse des HÄUSER AWARD
2009. "Die besten Einfamilienhäuser in der Stadt" erscheint zum Preis
von 59,95 Euro im Callwey Verlag.
Zur Illustration Ihrer Meldung senden wir Ihnen gern druckfähiges 
Bildmaterial der drei Gewinnerhäuser sowie das Cover des Magazins 
oder des Buches zu.

Pressekontakt:

Sandra Pickert und Verena Steinkamp
G+J Exclusive&Living
Kommunikation/PR
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 55 04 und - 24 77
E-Mail pickert.sandra@guj.de und steinkamp.verena@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, HÄUSER, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Gruner+Jahr, HÄUSER
Weitere Storys: Gruner+Jahr, HÄUSER
  • 12.11.2008 – 11:35

    HÄUSER stellt außergewöhnliche Energiesparhäuser vor

    Hamburg (ots) - Baukunst und Umweltverträglichkeit sind zwar keine Gegensätze, aber die Schnittmenge ist bisher sehr klein. HÄUSER zeigt: Das muss nicht so bleiben! Das High-Class-Magazin für internationale Architektur, Design und Lebensart widmet sich in der aktuellen Ausgabe dem Thema nachhaltiges Bauen und präsentiert drei Beispiele aus Nürnberg, Ulm und Vorarlberg, die ihrer Zeit voraus sind. Unter ...

  • 16.10.2008 – 13:35

    HÄUSER bringt das Buch "Die neue Villa" auf den Markt

    Hamburg (ots) - Das Architektur-Magazin HÄUSER bringt in Kooperation mit dem Callwey Verlag ein neues großformatiges Buch der EDITON HÄUSER auf den Markt. Im fünften Band dieser Reihe geht es um die Villa, die Königsklasse des Wohnbaus. Eine Villa ist seit jeher Sehnsuchtsarchitektur. Häuser ohne finanzielles Limit zu bauen ist sowohl für Architekten als auch für Bauherren ein faszinierendes Thema. Wie ...

  • 15.09.2008 – 09:40

    HÄUSER-Fotowettbewerb zum Bauhaus-Jahr 2009

    Hamburg (ots) - Im nächsten Jahr blickt das Bauhaus auf sein 90-jähriges Bestehen zurück. Wie aktuell sind die Bauhaus-Ideen noch im 21. Jahrhundert? Wie lassen sie sich in unsere Zeit übersetzen und weiterentwickeln? Diesen Fragen will HÄUSER - das High-Class-Magazin für internationale Architektur, Design und Lebensart - zusammen mit dem Küchengerätehersteller Gaggenau in einem Fotowettbewerb zum Thema ...