Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von KfW mehr verpassen.

14.04.2007 – 15:00

KfW

Kleine Kredite - Große Wirkung: KfW IFC Mikrofinanzinitiative für Asien (MIFA)

    Frankfurt (ots)

Heute haben die KfW Entwicklungsbank und die Weltbank-Tochter International Finance Corporation (IFC) im Beisein von Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul in Washington anlässlich der Weltbank Frühjahrstagung ein Memorandum of Understanding über ihre strategische Zusammenarbeit in der Mikrofinanzierung in Asien - die Mikrofinanzinitiative für Asien (MIFA) - unterzeichnet. Im Rahmen dieser Initiative sollen in den nächsten drei Jahren mehr als 30 Vorhaben in über 12 asiatischen Ländern mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von bis zu 800 Mio. EUR gemeinsam von IFC, KfW und anderen Investorendurchgeführt werden. Dabei wird eine breite Palette von Förderansätzen genutzt. Der Schwerpunkt von MIFA liegt auf dem Auf- und Ausbau von erstklassigen Mikrofinanzinstitutionen sowie ihrer Anbindung an lokale und auch internationale Finanzmärkte über Mikrofinanzinvestitionsfonds. IFC und KfW kooperieren seit Jahren erfolgreich im Bereich Mikrofinanzierung in Osteuropa und Afrika. MIFA stellt eine konsequente Fortführung dieser Zusammenarbeit dar.

    Mikrofinanzvorhaben mindern Armut

    "In nahezu allen Entwicklungsländern tragen Kleinst- und Kleinunternehmen erheblich zu Beschäftigung und Einkommen von ärmeren Bevölkerungsschichten, insbesondere von Frauen bei. Gerade diesen Unternehmen fehlt aber in aller Regel der Zugang zu Finanzdienstleistungen, wodurch viele wirtschaftliche Möglichkeiten ungenutzt bleiben", sagte Wieczorek-Zeul anlässlich der Unterzeichnung. Genau hier setzt das Mikrofinanzengagement der Bundesregierung an. Hauptziel von Mikrofinanzvorhaben ist die nachhaltige Verbesserung des Zugangs benachteiligter Zielgruppen zu Kredit, Sparen und weiteren Finanzdienstleistungen (z.B. Überweisungen, Mikroversicherungen). Viele Studien belegen, dass die Förderung der Finanzsystementwicklung, und insbesondere der Mikrofinanzierung, einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der UN Millennium Entwicklungsziele leistet und armutsmindernd wirkt. "Die Idee der Mikrofinanzierung ist einer der wichtigsten Förderansätze für die Bekämpfung von Armut und für die Entwicklung von Wohlstand", betonte Wolfgang Kroh, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

    Internationale Spitzenposition der deutschen EZ in der     Mikrofinanzierung

    Das BMZ unterstützt seit Jahren erfolgreich Mikrofinanzvorhaben in aller Welt: Zwischen 2000 und 2006 sagte das BMZ knapp EUR 750 Mio. EUR für Vorhaben der Finanzsystementwicklung und Mikrofinanzierung in 58 Partnerländern zu. Für 2007 und 2008 sind weitere Neuzusagen von jeweils ca. 125 Mio. EUR geplant. Im Auftrag der deutschen Bundesregierung fördert die KfW Entwicklungsbank aktuell 100 Mikrofinanzvorhaben in 42 Entwicklungs- und Transformationsländern und erreicht mehr als 12 Millionen Menschen. Sie ist damit einer der führenden Akteure bei Mikrofinanzvorhaben. Die FZ-Zusagen für das laufende Projektportfolio betragen 612 Mio. EUR (Stand Dezember 2006). Mehr als ein Drittel dieser Mittel werden durch die KfW im Eigenrisiko aufgebracht.

    2003 hat sich die KfW Entwicklungsbank einer Überprüfung Ihrer Mikrofinanzförderung durch CGAP unterzogen. Das Evaluierungsteam hat die KfW und die Förderpolitik der Bundesregierung in diesem Bereich insgesamt sehr positiv bewertet. Im CGAP Peer-Review mit 17 anderen Institutionen erreichte die KfW einen Spitzenplatz.

Für Rückfragen: Dr. Charis Pöthig, Tel: 069 7431-4683, E-Mail: charis.poethig@kfw.de

KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt Abteilung Kommunikation (KOM) Tel. 069 7431-4400, Fax: 069 7431-63266, E-Mail: presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: KfW
Weitere Storys: KfW