Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von KfW
Keine Meldung von KfW mehr verpassen.

01.03.2006 – 13:00

KfW

Förderinitiative Wohnen Umwelt Wachstum: KfW Förderbank garantiert aktuelle Zinskonditionen bis 31. März 2006

    Frankfurt/Main (ots)

Die KfW Förderbank garantiert Bauherren und Immobilienbesitzern die aktuellen Zinskonditionen der Förderinitiative Wohnen Umwelt Wachstum unverändert bis zum 31. März 2006. "Wir bieten die aktuellen Zinssätze nicht nur wie ursprünglich vorgesehen bis zum 28. Februar 2006, sondern darüber hinaus noch bis zum 31.03.2006 an", so Ingrid Matthäus-Maier, Mitglied des Vorstandes der KfW Bankengruppe.

    Im Rahmen der gemeinsamen Förderinitiative von Bundesregierung und KfW gelten seit dem 1. Februar 2006 umfangreiche Verbesserungen und Vergünstigungen im KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramm sowie in den Programmen Wohnraum Modernisieren und Ökologisch Bauen. So erhalten beispielsweise umweltbewusste Hausbesitzer Kredite aus dem KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramm, mit dem umfassende energiesparende Sanierungsmaßnahmen gefördert werden, bereits zu einem Zinssatz von effektiv 1,0 % p. a. (bei einem Darlehen mit 20 Jahren Laufzeit und 10 Jahren Zinsbindung). Auch nach dem 31. März 2006 bleiben die Zinssätze der KfW-Programme der Förderinitiative Wohnen Umwelt Wachstum im Vergleich zum Kapitalmarktniveau stark vergünstigt. Sie werden jedoch gegebenenfalls entsprechend der Kapitalmarktentwicklung nach oben oder unten angepasst. Eine Zinsverbilligung bleibt in jedem Fall erhalten.

    Die deutlich verbesserten Förderbedingungen der o. g. KfW-Programme geben Anreize, bundesweit Modernisierungs- und Sanierungsinvestitionen zu tätigen. Im Rahmen der Förderinitiative wurden nicht nur die Zinssätze deutlich gesenkt sondern u. a. auch die Förderhöchstbeträge angehoben: So ist seit 1. Februar 2006 durch die Einführung einheitlicher Förderhöchstbeträge von 50.000 EUR pro Wohnung bei energetischen Sanierungsmaßnahmen in der Regel eine Vollfinanzierung aus Förderkrediten möglich (bisher galt im KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramm ein Förderhöchstbetrag von 250 EUR / qm Wohnfläche). Für allgemeine - nichtenergetische - Sanierungsmaßnahmen liegt der Betrag sogar bei 100.000 EUR.

    Alle Details zur Förderinitiative Wohnen Umwelt Wachstum gibt es     im Internet unter: www.wohnen-umwelt-wachstum.de

Für Rückfragen: Alexander Mohanty, Tel: 069 7431-4494, E-Mail: alexander.mohanty@kfw.de

KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt Abteilung Konzernkommunikation Tel. 069 7431-4400, Fax: 069 7431-3266, E-Mail: presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell