KfW

Erste Transaktion zur Verbriefung von Risiken von Wohnungsbaukrediten aus Dänemark über die PROVIDE-Plattform der KfW

    Frankfurt (ots) - Die Danske Bank A/S (Danske Bank) und KfW Bankengruppe haben eine erste Transaktion zur Verbriefung von Wohnungsbaukrediten über die KfW Verbriefungsplattform PROVIDE vereinbart. Es handelt sich dabei um die erste Verbriefung von Wohnungsbaukrediten in Dänemark. Barclays Capital ist einziger Arrangeur und Lead Manager der Transaktion. Danske Markets fungiert als Co-Manager.

    Das zugrunde liegende Referenzportfolio mit dem Namen "PROVIDE BRICKS 2005-1" umfasst etwas 30.000 dänische Wohnungsbaukredite im Gesamtvolumen von 3 Mrd. EUR. Der durchschnittliche indexierte Marktwert (Loan-to-Value) beträgt etwa 60 %. Originator der Hypothekendarlehen ist die Realkredit Danmark A/S (RD), ein konsolidiertes Tochterunternehmen der Danske Bank, die zudem die Darlehensrückzahlung überwacht.

    ** Die vollständige Presseerklärung über die PROVIDE-Plattform mit
         einer tabellarischen Übersicht finden Sie auf unserer Homepage

         unter www.kfw.de (Presse).

    PROVIDE BRICKS 2005-1 ist die fünfte Verbriefungstransaktion, die in diesem Jahr über die PROVIDE Plattform an den Markt gebracht wird. Insgesamt wurden seit Errichtung der Plattform im Jahr 2001 31 Transaktionen im Gesamtvolumen von über 55,3 Mrd. EUR durchgeführt.

    Bei der Transaktion übernimmt die KfW das Ausfallrisiko des zugrunde liegenden Referenzportfolios. Gleichzeitig wird das Risiko vom Lead Manager Barclays Capital und dem Co-Manager Danske Markets am internationalen Kapital- und Swapmarkt ausplatziert. Vom Gesamtvolumen werden 112,5 Mio. EUR in Form von Credit-Linked Notes (CLN's), die über die Provide Bricks Mortgages plc. begeben werden, abgesichert. Die CLNs sind in Irland börsennotiert. Das verbleibende Risiko in Höhe von ca. 2,88 Mrd. EUR wird in Form eines Credit Default Swaps (CDS) abgesichert. Das First Loss Piece (FLP) in Höhe von ca. 7,5 Mio EUR verbleibt bei der Danske Bank.

    Für die Danske Bank stellt die Kreditverbriefung eine geeignetes Eigenkapitalsteuerungsinstrument dar, das es ihr erlaubt ihr Kreditrisiko zu verringern und das Eigenkapital zu stärken. Mit ihrer Verbriefungsplattform PROVIDE bietet die KfW den Kreditinstituten eine hoch standardisierte Möglichkeit, die mit Wohnungsbaukrediten verbundenen Risiken zu verbriefen. Durch die damit verbundene Eigenkapitalentlastung der verbriefenden Banken, wird sichergestellt, dass derartige Darlehen in breitem Umfang verfügbar sind.

    Service:

    Die Danske Bank ist die größte Bank Dänemarks und ein führender Akteur an den skandinavischen Finanzmärkten. Sie bietet eine breite Palette von Finanzdienstleistungen, einschließlich Versicherungsleistungen, Hypothekendarlehen, Vermögensverwaltung, Brokerage und Immobilien- und Leasingdienstleistungen. In Dänemark, Norwegen und Schweden betreut die Danke Bank Gruppe fast drei Millionen Privatkunden sowie einen Großteil des Unternehmenssektors und des öffentlichen und institutionellen Sektors. Die Bank hat darüber hinaus einen umfassenden Kundenstamm an internationalen Unternehmen, vor allem an den Märkten in Nordeuropa. Im Februar 2005 hat die Danske Bank die Northern Bank and National Irish Bank aufgekauft. Dadurch konnte sie eine bedeutsame Stellung am Bankenmarkt in Nordirland und der Republik Irland erlangen und so ihre Position im Privatkundengeschäft außerhalb Skandinaviens weiter festigen. Die Danske Bank ist über die Mortgage Credit Finance Division RD einer der größten Anbieter von Hypothekendarlehen am Dänischen Markt. Die RD refinanziert ihr Hypothekengeschäft in Dänemark über die Begebung von hypothekarisch gesicherten Schuldverschreibungen, die durchgehend ein AAA/Aaa Rating von Standard & Poor's und Moody's besitzen.

    Die KfW Bankengruppe gibt weltweit Impulse für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Durch die Vergabe langfristiger, zinsgünstiger Darlehen fördert die KfW Bankengruppe unter anderem die mittelständische Wirtschaft und Existenzgründer. Darüberhinaus fördert die Bank Innovationen und den Markt für Beteiligungskapital und unterstützt den Umweltschutz und den Ausbau der kommunalen Infrastruktur. Die Rolle der KfW Bankengruppe beschränkt sich nicht nur auf die Finanzierung von Investitionen in Deutschland. Die Bank engagiert sich ebenso in den Bereichen Export- und Projektfinanzierung, Förderung von Entwicklungsländern sowie Beratung und andere Dienstleistungen.

Ansprechpartner für Rückfragen der Presse: Danske Bank: Cato Baldvinsson - Phone: +45 3344-2402 - E-Mail: cbal@danskebank.dk

KfW Bankengruppe: Nathalie Drücke - Tel.: +49 (0) 69 7431-2098 - E-Mail: nathalie.druecke@kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: