Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von KfW

02.05.2017 – 11:00

KfW

KfW Award GründerChampions: Bewerbungsphase des Wettbewerbs 2017 startet jetzt

Frankfurt am Main (ots)

   - Bewerbungsphase bis 1. August 2017
   - Unternehmen ab Gründungsjahr 2012 können sich online bewerben
   - Ausgezeichnet werden ein Unternehmen aus jedem Bundesland und 
     ein Bundessieger
   - Zusätzlich werden ein Sonderpreis und ein Publikumspreis 
     vergeben
   - Preise sind insgesamt mit 35.000 Euro dotiert 

Ab sofort hat die Bewerbungsphase für den diesjährigen, insgesamt mit 35.000 Euro dotierten KfW Award GründerChampions begonnen. Die KfW Bankengruppe zeichnet mit ihrem renommierten Wettbewerb junge Unternehmen aus ganz Deutschland aus, die für ihre Geschäftskonzepte öffentliche Anerkennung erfahren sollen. "Mit dem KfW Award GründerChampions wollen wir Gründerinnen und Gründern, die eine Idee mit Mut zu einem erfolgreichen Unternehmen geführt haben, für ihren ganz persönlichen Einsatz prämieren. Gleichzeitig wollen wir leuchtende Beispiele aufzeigen, um so auch diejenigen zu motivieren, die mit ihrem eigenen Schritt in die Selbstständigkeit vielleicht noch zögern", sagt Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe.

Der Preis wird im Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) verliehen. Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert, das in den letzten fünf Jahren (seit dem Jahr 2012) gegründet, bzw. im Rahmen einer Nachfolge übernommen wurde. Das Preisgeld beträgt je 1.000 Euro.

Alle Landessieger konkurrieren um den Bundessieg, dieser ist mit zusätzlich 9.000 Euro Preisgeld verbunden. Der Bundessieger wird am Abend der Auszeichnung aller GründerChampions bekanntgegeben. Aus allen Siegern, die sich auf der Bühne vorstellen, wählt das Auditorium einen Publikumssieger (5.000 Euro zusätzliches Preisgeld). Ein Unternehmen aus dem Bewerberkreis, das die Jury besonders beeindruckt, erhält einen Sonderpreis, der mit 5.000 Euro dotiert ist.

Die KfW GründerChampions werden von einer Jury ausgewählt, die mit erfahrenen Vertreterinnen und Vertretern aus der KfW Bankengruppe, Politik und Wirtschaft - z.B. Landesförderinstituten und Industrie- und Handelskammern - besetzt ist. Die Jury bewertet dabei die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad sowie ihrer Kreativität und prüft, ob soziale Verantwortung übernommen wird. Maßgeblich für die Auszeichnung ist auch, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgt ist und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen wurden oder erhalten werden. Unternehmen aller Branchen können sich bewerben.

Die Auszeichnung wird am 12. Oktober 2017 auf der Eröffnungsveran-staltung der deGUT im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin vergeben. Alle Gewinner werden vom 12. bis 14. Oktober nach Berlin eingeladen - Hotelaufenthalt und Besuchsprogramm inklusive. Weiterhin erhält eine Person je ausgezeichneten Unternehmens die Möglichkeit der Teilnahme an einem Seminar der impulse-Akademie. Bei der Vermarktung ihrer Erfolgsgeschichte werden die Sieger von einer PR-Agentur unterstützt.

Weitere Informationen sowie das Online-Formular für die Bewerbung als KfW GründerChampion finden interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer unter www.kfw.de/award. Frühere Preisträger sind dort portraitiert.

Über die KfW:

Die KfW als größte deutsche Förderbank unterstützt ihre Kunden mit maßgeschneiderten Finanzierungsangeboten. Allein 2016 hat die KfW ein Fördervolumen im In- und Ausland von 81,0 Mrd EUR zur Verfügung gestellt. Im Geschäftsfeld Mittelstandsbank betrug das Fördervolumen 21,4 Mrd EUR.

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM) Sonja Höpfner
Tel. +49 (0)69 7431 4306, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: Sonja.Hoepfner@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Weitere Meldungen: KfW