Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von KfW

21.12.2011 – 11:30

KfW

KfW-Blitzbefragung Kommunen: Derzeitige Finanzierungsbedingungen von Kommunen vorwiegend positiv bewertet

Frankfurt (ots)

   - Bedingungen zur Kreditaufnahme gegenwärtig überwiegend normal 
     bis positiv eingeschätzt
   - Auf Sicht von sechs Monaten wird moderate Verschlechterung 
     erwartet
   - Nachfrage nach Investitionskrediten derzeit verhalten
   - Kassenkreditnachfrage auf hohem Niveau
   - Energiewende: Kommunen haben insbesondere die energetische 
     Sanierung im Blick 

Aktuell beurteilen 87 % der kommunalen Experten, die für eine erste Blitzbefragung der KfW zu ihrer Finanzierungssituation befragt wurden, die aktuellen Bedingungen der Kreditaufnahme als "gut" oder "normal"; auf Sicht von sechs Monaten sind es 81 % der Befragten. "Die sich andeutende leichte Verschlechterung der erwarteten Kreditbedingungen dürfte daran liegen, dass die Kommunen die Auswirkungen von verschärften Kapital- und Liquiditätsanforderungen aufgrund der Ergebnisse des EBA-Stresstestes im Zuge von Basel III sowie der Refinanzierungsschwierigkeiten der Banken befürchten", sagt Dr. Norbert Irsch, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe.

Die Nachfrage nach kommunalen Investitionskrediten wird aktuell als eher gering eingeschätzt; auf Sicht von sechs Monaten wird jedoch eine moderate Belebung erwartet: Der Anteil der befragten Kommunalexperten, der die Nachfrage nach Investitionskrediten als "hoch" bewertet, steigt von 15 % (aktuelle Lage) auf 22 % (Lage in sechs Monaten) an und entspricht der Erwartung einer leichten Ausweitung der Investitionstätigkeit. Bei den Kassenkrediten wird hingegen von einem Verbleib auf hohem Niveau ausgegangen: Rund ein Drittel der Befragten beurteilten die Kassenkreditnachfrage sowohl aktuell als auch in sechs Monaten als "hoch".

Energiewende und demografischer Wandel - zwei der wesentlichen Zukunftsherausforderungen der nächsten Jahre - werden bereits von einem Teil der Kommunen angegangen. Hierbei sticht insbesondere die Energetische Sanierung hervor: aktuell bescheinigen bereits 41 % und in sechs Monaten sogar 44 % der befragten Experten der Energieeffizienten Sanierung einen hohen Einfluss auf die Investitionstätigkeit der Kommunen. Für den Einfluss der Energiewende insgesamt liegt dieser Anteil immerhin bei 17 % (aktuell) bzw. 22 % (in sechs Monaten). Auch das langfristig an Bedeutung gewinnende Thema "Demographische Entwicklung" ist schon jetzt für 6 % der Befragten (9 % in sechs Monaten) von hoher Bedeutung hinsichtlich der kommunalen Investitionstätigkeit.

Hinweis:

Die "Blitzbefragung Kommunen" wurde im 4. Quartal 2011 erstmals durchgeführt und erscheint ab sofort vierteljährlich. Mit ihr soll regelmäßig ein aktuelles Stimmungsbild zur Kommunalfinanzierung und kommunalen Investitionstätigkeit ermittelt werden. Insgesamt wurden 165 Finanzexperten aus Städten, Gemeinden, Landkreisen und Kommunalen Spitzenverbänden befragt (32 % Rücklaufquote).

Die Blitzbefragung finden Sie im Internet unter www.kfw.de in der Kategorie "Research - Befragungen".

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM), Sonja Höpfner,
Tel. 069 7431-4306, Fax: 069 7431-3266,
E-Mail: sonja.hoepfner@kfw.de, Internet: www.kfw.de/newsroom

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell