KfW

Start für die U-Bahn in Ho Chi Minh City - KfW Entwicklungsbank unterzeichnete zwei Finanzierungsverträge in Vietnam

Frankfurt (ots) -

   - Deutschland finanziert eine moderne Stadtbahn für die quirlige 
     Metropole Ho Chi Minh City sowie Projekte der Wasserversorgung, 
     Abfall- und Abwasserentsorgung 
   - Wichtiger Beitrag zur Verringerung der Umweltbelastung 

Die KfW Bankengruppe hat die finanzielle Zusammenarbeit mit Vietnam 1991 wieder aufgenommen und das Land bei der dynamischen Entwicklung der letzten Jahre begleitet. Die KfW engagiert sich in Vietnam, um das Wachstum nachhaltig zu gestalten und die Umwelt zu schützen.

Bei einem Besuch in Hanoi hat der Vorstandsvorsitzende der KfW Bankengruppe Dr. Ulrich Schröder gestern mit dem vietnamesischen Finanzminister Vu Van Ninh zwei Verträge über Entwicklungsfinanzierungen unterzeichnet. Beide werden einen wichtigen Beitrag zur Verringerung der Umweltbelastung leisten und ergänzen das bisherige deutsche entwicklungspolitische und wirtschaftliche Engagement in Vietnam.

Deutschland wird die Linie 2 des Stadtbahnsystems in Ho Chi Minh City mit 240,75 Mio. EUR finanzieren. Jetzt wurde der erste Vertrag über 28 Mio. EUR unterzeichnet. Insgesamt hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie einen Zuschuss in Höhe von 85,75 Mio. EUR bereitgestellt, der durch einen Finanzkredit der KfW ergänzt wird. Dadurch wird der Transfer von klimafreundlicher Schlüsseltechnologie ermöglicht und deutschen Unternehmen der Marktzugang erleichtert.

"Damit ist der Weg frei für eine deutsch-vietnamesische Zusammenarbeit im Bereich des nachhaltigen öffentlichen Personen-Nahverkehrs als Basis für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung in der Metropole", sagte Dr. Schröder. "Mit leistungsfähigem und umweltfreundlichem Transport soll dem explodierenden Individualverkehr begegnet werden. Ho Chi Minh City hat über sieben Millionen Einwohnern und über drei Millionen Mopeds, die zunehmend durch Autos ersetzt werden."

Einen zweiten Vertrag über einen Förderkredit von 34 Mio. EUR hat die KfW mit dem vietnamesischen Finanzministerium zur Finanzierung von Wasserversorgung, Abfall- sowie Abwasserentsorgung in Provinzstädten Vietnams unterzeichnet. Das Land Norwegen stellt bei diesem Kredit die Zahlung der Zinsen über einen Zuschuss sicher.

"Die kommunale Infrastruktur Vietnams wird dadurch entscheidend verbessert. Die Sicherstellung der Versorgung mit Trinkwasser sowie der Entsorgung von Abfall für hunderttausende Haushalte kommt besonders armen Bevölkerungsgruppen zugute", sagte Dr. Schröder weiter. "Dies trägt zu einer Verbesserung der Siedlungshygiene bei und verringert damit das Krankheitsrisiko der Bevölkerung."

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Tel. 069 7431-4400, Fax: 069 7431-3266,
E-Mail: presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: