KfW

KfW-Studienkredit: Mit 22.000 Zusagen 2010 höchste Nachfrage seit Programmstart

Frankfurt (ots) -

   - Seit Start 91.000 Darlehen ausgereicht
   - Aktuell 53.000 Studierende in Auszahlung 
   - Sorgt für breitere Bildungsbeteiligung 

Der KfW-Studienkredit hat 2010 mit fast 22.000 Zusagen die höchste Nachfrage seit Programmstart 2006 verzeichnet. Insgesamt wurden bis einschließlich Dezember 2010 mehr als 91.000 Darlehen an derzeitige und ehemalige Studierende zur Finanzierung ihrer Lebenshaltungskosten zugesagt. Aktuell wird Monat für Monat 53.000 Studierenden ein durchschnittlicher Betrag von 480 EUR für ihre akademische Erstausbildung ausgezahlt.

"Mit dem KfW-Studienkredit können - unabhängig von der wirtschaftlichen Situation des Elternhauses - die finanzielle Ausstattung während des Studiums verbessert und auftretende Finanzierungslücken geschlossen werden. Er bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihre Nebentätigkeit zu verringern und sich stärker auf ihren Studienerfolg zu konzentrieren", sagte Dr. Axel Nawrath, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe. "Gerade Schulabgänger aus Nicht-Akademikerhaushalten, die durchschnittlich weniger von ihren Eltern unterstützt werden können, profitieren von diesem Angebot."

Die Bedeutung von Bildung als einem der wichtigsten Wettbewerbsfaktoren hoch entwickelter Volkswirtschaften wird zukünftig noch weiter steigen. Dies wird durch die vor uns liegenden Herausforderungen wie dem demografischen Wandel und dem drohenden Mangel an hochqualifizierten Arbeitskräften verstärkt. Der KfW-Studienkredit trägt als eines der wenigen überregionalen Angebote zur Erhöhung der im internationalen Vergleich (OECD-Durchschnitt 56%) immer noch zu niedrigen Studienanfängerquote von 46 % in Deutschland bei.

Die aktuell hohe Anzahl der Kreditzusagen hängt auch mit der seit Jahren steigenden Zahl von Schulabgängern mit Hochschulreife zusammen. Waren dies im Jahr 2006 noch ca. 415.000, so erhöhte sich deren Anzahl um 8 % auf 449.000 im Jahr 2009. Mehr Abiturienten bedeutet auch mehr Erstsemester. Im Vergleich zu 2006 hat sich zum Wintersemester 2010 die Anzahl der Erstsemester um fast 100.000 bzw. 28 % auf rund 440.000 erhöht.

Weitere Informationen auf www.kfw.de/studienkredit oder über das Infocenter der KfW Bankengruppe unter 01801 / 24 24 25. Eine Zusammenfassung der neuesten Forschungsergebnisse aus dem KfW-Research zum Thema: www.kfw.de/akzente .

Pressekontakt:

Eske Ennen
KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Tel. 069 7431-9766, Fax: 069 7431-3266,
E-Mail: eske.ennen@kfw.de, Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW

Das könnte Sie auch interessieren: