Fraktion DIE LINKE.

Dagmar Enkelmann: Keine öffentlichen Gelder, keine Rundfunkgebühren für Dopingsport

    Berlin (ots) - Zum Dopingskandal um Radrennsportler und Funktionäre des früheren Teams Telekom (heute: Team T-Mobile) erklärt die Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE., Dagmar Enkelmann:

    Es darf keine Generalamnestie für die am Dopingskandal Beteiligten geben. Wer wirklich Doping verhindern will, muss die Doping-Praxis in Gänze bekämpfen; es gilt, die Strukturen und Mechanismen aufzudecken, die den Doping-Sumpf haben entstehen lassen.

    Deshalb wäre es unverantwortlich, den Leistungssportlern allein die Schuld in die Schuhe zu schieben. Im Radsport besteht die ganze Herde aus schwarzen Schafen: Sportler, die betrügen, Manager, die den Betrug organisieren, Ärzte, die Risiken minimieren sollen, Pharmafirmen, die horrende Gewinnspannen erzielen, Funktionäre, die viel zu lange zu inkonsequent waren, Sponsoren, die Druck auf immer neue Supersiege machen, die Medien, die möglichst spektakuläre Bilder senden wollen. Das alles wird von einem gesellschaftlichen Klima geprägt, das ständig neue Höchstleistungen zum Nonplusultra erklärt. Niemand sollte sich etwas vormachen: Im Radsport ist das Dopingsystem wohl am weitesten verbreitet, aber unsaubere Mittel werden auch anderswo eingesetzt.

    Akzeptieren denn die Öffentlichkeit und die auf Rekorde abonnierten Medien, dass es nicht immer schneller, höher und weiter gehen kann? Wo liegen die Grenzen für die sportlichen Leistungen des Menschen? Was ist denn der Kern des Sports - die gesundheitsgefährdende Jagd nach neuen Höchstleistungen oder ist es der faire und spannende Wettstreit "sauberer" Sportler darum, wer der Bessere ist?

    Die Fraktion DIE LINKE. fordert T-Mobile auf, sein Radsport-Sponsoring-Engagement so lange ruhen zu lassen, bis der Radsport wirklich sauber ist. Es dürfen keine öffentlichen Gelder, auch keine Rundfunkgebühren dazu verwendet werden, solche unappetitlichen, dem Sportsgeist in seinem ursprünglichen Sinn widersprechenden Veranstaltungen, zu unterstützen.

Pressekontakt:
DIE LINKE.
Fraktion im
Bundestag
Hendrik Thalheim
Tel.:  030/22752800
Mobil: 0172/3914261
Mail: pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: