Fraktion DIE LINKE.

Gregor Gysi: Parteien der Einheit wurden nie Parteien der Vereinigung

    Berlin (ots) - Anlässlich des 15. Jahrestages der deutschen Einheit erklärt der Vorsitzende der Bundestagsfraktion Die Linke., Gregor Gysi:

    Vor 15 Jahren waren Parteien wie die Union, die SPD und die FDP Parteien der Einheit, was man von meiner Partei nicht sagen konnte.

    In den vergangenen 15 Jahren ist viel im Osten aufgebaut, aber auch nicht wenig zerstört worden. Die Einheit wurde nicht zu notwendigen Veränderungen in ganz Deutschland genutzt.

    Die Parteien der Einheit sind niemals Parteien der Vereinigung geworden. Sie wollten nur, dass der Osten wird wie der Westen, aber nicht, dass etwas Neues entsteht. Noch heute haben sie die DDR-Grenze im Kopf, denn bei jeder Sozialleistung veranschlagen sie im Osten geringere Sätze als im Westen. Preisunterschiede in den Lebenshaltungskosten gibt es viel gravierender zwischen Dörfern, Kleinstädten und Großstädten, aber zu Recht kommt niemand im Bundestag auf die Idee, danach Sozialsätze zu unterscheiden.

    Meine Partei ist inzwischen die einzige, die sich Partei der Vereinigung nennen kann, weil wir die DDR-Grenze nicht mehr mitdenken und Chancengleichheit in Deutschland völlig unabhängig davon fordern, ob man zufällig in Mecklenburg-Vorpommern oder in Bayern geboren ist.

    Es ist also viel geschehen in den letzten 15 Jahren, aber es bleibt noch mehr zu tun.

Die Linke. im Bundestag Hendrik Thalheim Tel.:  030/24009543 Mobil: 0172/3914261 Mail: hendrik.thalheim@linkspartei.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: