Fraktion DIE LINKE.

Christiane Reymann/Marianne Sanft: Europas Gesicht wird weiblich – Die Europäische Linkspartei wird feministisch

    Berlin (ots) - Auf Einladung von LISA, der feministischen Frauenarbeitsgemeinschaft der PDS, hat sich am 11. und 12. Juni in Berlin das Frauennetzwerk der Europäischen Linkspartei el-fem getroffen. Dazu erklären die Bundessprecherinnen von LISA Christiane Reymann und Marianne Sanft:

    Die Akzeptanz des Neoliberalismus beginnt in Europa zu bröckeln. Das ist die Botschaft des Referendums in Frankreich. Es hat die Chance eröffnet, Europa aus der Perspektive von Frauen neu zu denken, anders zu bauen.

    Schritte zu einem Europa mit weiblichem Gesicht haben 40 Frauen aus 10 Ländern von 12 Mitglieds- und Beobachterparteien der Europäischen Linkspartei skizziert. Sie kamen aus el-fem, dem Frauennetzwerk der Europäischen Linkspartei, in dem zurzeit 100 Frauen aus 12 europäischen Ländern mitarbeiten.

    Unter dem Motto „Frauen – Bewegungen – Macht. Patriarchat und die Linke“ wird das Frauenplenum des 1. Parteitages der Europäischen Linken am 7. Oktober in Athen stattfinden. In dieses Plenum und den anschließenden Parteitag zum Thema Welches Europa wir wollen wird el-fem folgende Initiativen einbringen:

• Ein feministisches Manifest zur Strategie von marxistischen Feministinnen in Europa und in der Europäischen Linkspartei.

• Einen Antrag Bausteine für ein weibliches Europa, der in den Leitantrag integriert werden soll.

• Einen Antrag zum Statut, der den Anspruch der ELP, eine feministische Partei zu sein, in die Statuten fortschreibt und in der Präambel formuliert:„El-fem ist ein feministisches, politisches Subjekt, das innerhalb der EL arbeitet und sich autonom und horizontal organisiert. El-fem baut Beziehungen mit feministischen Bewegungen, mit Frauennetzwerken und – organisationen auf und mit Verbänden und allen Frauen, die für Frauenrechte und Frieden kämpfen."

PDS Alrun Nüßlein Tel.:  030/24009543 Mobil: 0172/3197519 Mail: hendrik.thalheim@pds-online.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: