Fraktion DIE LINKE.

PDS-Fraktionschef Claus: Umkehr noch immer möglich

    Mainz (ots) - Inzwischen setzen die USA in Afghanistan Streubomben
ein, es mehren sich die Nachrichten über Opfer unter der
Zivilbevölkerung, und die Sprache des Krieges wird rücksichtsloser.
Dazu erklärt der Vorsitzende der PDS-Fraktion, Roland Claus:
    
    Am sechsten Tag der Militärschläge der USA gegen Ziele in
Afghanistan als Antwort auf die furchtbaren Anschläge von New York
und Washington mehren sich die Befürchtungen, dass der notwendige
Kampf gegen den Terrorismus täglich mehr zum Krieg gegen unschuldige
Zivilisten in Afghanistan wird. Die Zahl der vor Bomben und Krieg
Fliehenden geht in die Millionen, und Agenturen sprechen - wenngleich
unabhängige Bestätigungen der Angaben fehlen - bereits von einigen
Hundert Todesopfern unter der Bevölkerung.
    
    Die PDS, die an ihrer Unterstützung des Kampfes gegen den
Terrorismus zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel gelassen hat, wird sich
an diesen Krieg nicht gewöhnen. Raketen und Streubomben auf
Afghanistan sind keine Rezepte für einen erfolgversprechenden Kampf
gegen terroristische Strukturen. Auch wir wissen: Der Kampf gegen den
Terrorismus wird langwierig sein. Aber die jetzigen Militärschläge
sind auf diesem langen Weg falsche erste Schritte in die falsche
Richtung.
    
    Umkehr ist noch immer möglich. Die Logik der Bombardements und des
Krieges ist nicht die einzig mögliche. Die Völkergemeinschaft muss
andere Wege zur Ergreifung der Täter und ihrer Hintermänner und zu
ihrer gerechten Bestrafung finden.
    
    Um dieser Position öffentlich Nachdruck zu verleihen, unterstützt
die PDS mit Nachdruck die fürs Wochenende geplanten Aktionen der
deutschen Friedensbewegung in Stuttgart und Berlin.
    
ots Originaltext: PDS
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Reiner Oschmann
Pressesprecher PDS-Fraktion
Fon: 030-227 57 014/5
Funk: 0172-430 45 94

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: