Fraktion DIE LINKE.

PDS-MdB erkundet Flüchtlingslage in Pakistan

    Berlin (ots) - Der Obmann der PDS-Fraktion im Ausschuss für Entwicklungspolitik und wirtschaftliche Zusammenarbeit und Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Carsten Hübner, reist heute nach Pakistan, um vor Ort nähere Informationen über die Lage der afghanischen Flüchtlinge einzuholen.

    Vorgesehen sind neben Gesprächen mit den UN-Organisationen UNHCR und UNDP, sowie den zahlreichen vor Ort aktiven Hilfsorganisationen, die sich u.a. um die nach wie vor zu Tausenden aus Afghanistan flüchtenden Menschen kümmern, auch Besuche von Flüchtlingslagern. Die Sicherheitslage in Pakistan, besonders seit Kriegsbeginn in den Grenzgebieten behindert weiterhin dramatisch die humanitären Hilfsbemühungen in der Region. Ob und inwieweit ein "humanitärer Korridor" ein möglicher Schritt sein kann, soll in den Gesprächen ebenfalls erörtert werden.

    Außerdem soll in Gesprächen mit Regierungsvertretern in Pakistan zu klären versucht werden, welche konkreten Maßnahmen jetzt notwendig sind, um die sich zuspitzende Situation der Flüchtlinge in Pakistan und Afghanistan zu verbessern. Noch ist unklar, wie viele zivile Opfer die Bombardierung Afghanistans bereits gekostet hat, aber schon jetzt ist absehbar, dass das Flüchtlingselend ungezählte weitere Menschenopfer fordern wird. Daher fordere ich die Bundesregierung auf, umgehend ihre zugesagten Beiträge an den UNHCR auszuzahlen und weiter aufzustocken.

    Die Hilfe muss jetzt kommen und nicht erst wenn es zu spät ist!

    Sie erreichen MdB Carsten Hübner in Pakistan vom 13. bis 16. Oktober unter der Mobiltelefonnummer: +49 (0) 151 127 41 221.


ots Originaltext: PDS
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Reiner Oschmann, Pressesprecher PDS-Fraktion
Fon: 030-227 57 014/5;    Funk: 0172-430 45 94

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: